GS370
Lifestyle PR Samples Technik & Multimedia

Richtige Momente einfangen mit dem neuen Gigaset GS370 plus

Werbung ◊ Als Blogger braucht man eine gute Kamera, denn gute Fotos wirken sich positiv auf den Blog aus. Sie geben ein gutes Gesamtbild, heben ein Produkt oder wichtige Details hervor. Mittlerweile besitzen viele Menschen richtig gute Kameras oder teure Smartphones, mit denen sie ihre Fotos schießen. Selbst wenn sie nicht professionell fotografieren. Aber man braucht nicht unbedingt ein teures Modell, um gute Fotos zu machen. Man sollte sich einfach gut informieren und manchmal bietet ein günstigeres Modell auch einiges an guter Technik wie zum Beispiel das neue Gigaset Smartphone GS370 und GS370 plus. Ich habe es zum Testen erhalten und mir gefällt es richtig gut, denn es bietet eine gute Neuerungen, unter anderem in der Kameraleistung.

GS370 plus – Bildbearbeitung und Motivauswahl

Oft möchte man etwas hervorheben und braucht dafür die Hintergrundunschärfe. Zum Beispiel wenn man ein schönes Motiv möchte, aber alles andere im Hintergrund so stark hervortritt, dass das Gesamtbild nicht mehr schön wirkt. Es wirkt dann unruhig oder überladen. Manchmal ist weniger eben mehr und man müsste schon Bildbearbeitungsprofi sein, um das Foto zu bearbeiten. Wir bearbeiten unsere Fotos auch nach, aber es ist auch sehr zeitaufwendig. Da finde ich es sehr praktisch, wenn man es über gleich über die Kamera perfekt im Kasten hat.

Meine herkömmliche Kamera habe ich auch nicht ständig dabei und so habe ich nun die Kamera des neuen GS370 plus ausprobiert. In meinem Beitrag zum Gigaset GS270 plus habe ich erwähnt, dass ich generell zufrieden bin. Mir fehlte eben nur das gewisse Etwas bei der Kamera. Nun hat Gigaset sich dem Problem angenommen und ein bisschen aufgestockt. Bessere Kamera und die Funktion der Hintergrundunschärfe! Na, wenn das nichts ist. Das ich das gleich ausprobieren musste, ist ja klar. Und hier mal mein erster Versuch dazu…

Gigaset
Foto ohne Hintergrundunschärfe

Im Grunde funktioniert es ganz einfach, man wählt die Hintergrundschärfe aus. Dann fokussiert man das Motiv und legt noch den Kreis der Schärfe bzw. der Unschärfe fest. Dieser ist individuell bestimmbar und kann mittels Finder einfach verschoben werden. So können mal mehr und mal weniger Details mit im Fokus liegen. Ich gebe zu, ein wenig muss ich noch damit herumprobieren. Aber für den Anfang finde ich die Ergebnisse schon nicht schlecht. Für meinen normalen Alltagsgebrauch ist das allemal das, wonach ich gesucht habe.

Gigaset
Foto mit Hintergrundunschärfe

Kamera-Highlights beim GS370 plus

Ebenfalls neu: Die Kamera hat jetzt auch die Möglichkeit, Zeitlupenaufnahmen zu machen und sie hat einen integrierten Autofokus in der Hauptkamera. Ansonsten werden die Aufnahmen durch zwei Hauptkameras aufgenommen. Eine mit 13 Megapixeln und die andere mit 8 Megapixeln sowie einer integrierten Weitwinkelkamera, die in 1080p aufnimmt.

Gigaset

Die zusätzliche Frontkamera nimmt in 480p auf. Durch diese Neuerungen können Film-Landschaftsaufnahmen sowie zum Aufnahmen größerer Personengruppen einfacher realisiert werden. Fokussieren ist nicht notwendig und die Aufnahmen laufen ruhig. Allerdings auch hier- wie bisher- sobald ein Dämmerlicht vorherrscht, werden die Aufnahmen eher etwas schlechter und ranzoomen gibt kein gutes Bildergebnis.  Da ich aber generell nicht viel filme, ist das für mich nicht weiter schlimm.

Was hat sich sonst geändert beim GS370?

Natürlich ist das nicht das einzige Update – auch Optik, Haptik und Form haben sich etwas weiterentwickelt. Das Gehäuse ist nun aus Aluminium, dadurch stabiler und fasst sich gleich viel weicher an. Es liegt gut in der Hand. Besonders schön finde ich auch die farblich abgesetzte Taste seitlich unter der Lautstärke-Regelung. Frauen stehen halt auf so etwas;-).

Gigaset

Erhältlich ist das GS370 und das GS370 plus in den zwei Farben Jet Black und Brilliant Blue. Der Unterschied zwischen der normalen und der Plus Ausführung liegt in Speicherkapazität und Leistung. Die einfachere Variante hat 3 GB RAM und 32 GB Flash, die Plus Variante 4 GB RAM und 64 GB Flash.

GS370 plus-18:9 Display und Akkuleistung

Das GS370 plus verfügt über eine Displaydiagonale von 5,7 Zoll (über einen großen Touchscreen im Verhältnis 18:9). Die Auflösung ist in HD+. Das Display ist nicht komplett randlos, was ich aber optisch besser finde. Leider ist kein Gorillaglas verbaut, was ich als Mutter natürlich bevorzugen würde – man weiß ja nie was passiert, wenn Kinder in der Nähe sind. Die Glasstärke ist aber mit einem ähnlichen Härtegrad, kratzfest und daher vollkommen okay. Und ganz wichtig – schmutzabweisend…;)

Der Akku ist leider nicht ganz so gut wie bei seinem Vorgänger. Mit 3000 mAh merke ich als Vielnutzer einen deutlichen Unterschied zum Vorgängermodell. Der Akku ist schneller aufgebraucht bei meiner recht häufigen Nutzung der Kamera und der Social Media Kanäle. Dafür wurde der Akku mit Quickcharge Funktionalität ausgestattet.

Gigaset

Sonstige Leistung beim GS370 plus

Wie auch beim Vorgängermodell, kann man den Fingerabdrucksensor individuell einsetzen. Mehrere Fingerabdrücke können das Handy öffnen, bestimmte Apps öffnen und viele weitere Funktionen unterstützen. Auch die erweiterbaren Slots sind wieder integriert. Mit zwei SIM Steckplätzen und einem weiteren Steckplatz für eine Speichererweiterung ist das Smartphone ziemlich gut ausgestattet. Den 4 GB Speicher der Plusversion auszureizen, könnte allerdings auch etwas dauern. 🙂

Auf vorinstallierte Apps wurde dieses Mal komplett verzichtet. Wer sich das Handy mit weiteren Apps zurechtlegen möchte, muss also nicht erst aufräumen, sondern kann es gleich personalisieren.

Gigaset

Für mich ist diese Version von Gigaset mit Abstand die Beste – aber das ist ja auch gewollt. Mit ihrer stetigen Steigerung der Qualität und Features will Gigaset sich auf dem Markt behaupten und sie sind damit auf einem guten Weg. Für Hightech-Freaks ist dieses Smartphone vielleicht nicht, aber für Einsteiger, junge Menschen und  Frauen, die nicht so viel Wert auf teure Technik legen, ist dieses Smartphone genau richtig! Das Gigaset GS370 plus ist zum Preis von 279 € erhältlich.

Liebe Grüße von Alessia

6 Kommentare

  1. Gigaset steigert sich von mal zu mal und das Bild mit den Pilzen sieht doch toll aus. Lach, ich hab es erst nur am Handy angeguckt und dachte, was haben die denn im Harz für süße Pilze 😉 Hab nicht gleich gesehen, dass die nicht echt sind.
    LG Antje

  2. Liebe Silvia,

    ich bin echt perplex, was du mit dem Gigaset für geniale Fotos machst. Ich lege ja auch sehr großen Wert auf die Hintergrundschärfe, aber weder meine Kamera noch mein Smartphone kommen an dein Gigaset heran. Ich bin ehrlich – hier muss ich einmal nach dem Preis schauen, denn alles kann man nicht haben. Doch wenn günstig, bin ich dabei.

    Das ist eine echt super Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Sabine

    (PS: passt jetzt nicht gerade zum Gigaset, aber immer wenn ich mein Brot backe,muss ich an dich denken und die klasse Backform von dir 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.