Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Weinsorbet
Anzeige Kulinarik Weinempfehlung

Weinsorbet auf Erdbeer-Spargelsalat & Limettendressing

Kann euch ein Weinsorbet begeistern? Die Badischen Sonnenwinzer haben mich mal wieder gepackt, diesmal mit ihren feinfruchtigen Weinen des Martin Schongauer und dazu gibt es heute mal wieder eine echte Leckerei aus meiner Hausfrauenküche. Ich habe den 2016 Müller-Thurgau trocken dafür ausgesucht, einen feinfruchtigen und milden Wein, der neu im Sortiment des Badischen Winzerkellers ist. Zum Muttertag möchte ich gerne etwas Besonderes auf den Tisch bringen, dabei muss es kein großes Menü sein. Denn als Mutter, die ich ja auch selbst bin, möchte ich an diesem Tag nicht stundenlang in der Küche stehen. Und so gibt es diesmal einen leichten Salat und ein guter Wein dazu macht diese Kombi perfekt!

Aber fange ich doch mal beim Salat an bevor ich zum Weinsorbet komme. Da wir ja Spargelzeit haben und ihn genießen sollten, bevor die Zeit wieder vorbei, ist habe ich für meinen Salat frischen Spargel gewählt. Erdbeeren passen ganz wundervoll zum Spargel und so kommen auch diese noch hinzu. Abgerundet mit einem Limetten-Honig-Dressing wird der Salat zum absoluten Geschmacks-Highlight. Aber halt…das eigentliche Highlight ist das Weinsorbet, das als Krönung zum Salat kommt! Die Kombi passt ganz hervorragend und verspricht eine wahre Genuß-Explosion! Ein guter Wein gehört natürlich auch zum Essen und wanderte gleich mit in meinen Einkaufsborb.

Weinsorbet

Ein Weinsorbet und Badischer Wein des Sonnenwinzers Martin Schongauer

Das Weinsorbet habe ich in meiner Eismaschine gezaubert und ihr werdet es erraten: es ist mit einer Martin Schongauer Weinsorte hergestellt. Ich habe den 2016 Müller-Thurgau trocken dafür ausgesucht, weil der Neue im Sortiment der Badischen Winzer ein feinfruchtiger und milder Wein ist. Sommerlich-fruchtigen Genuss verspricht der Martin Schongauer 2016 Müller-Thurgau. Der Wein ist sehr gefällig mit einer milden Säure gepaart mit feinfruchtigen Muskatnoten im Geschmack. Empfohlen wird der trockenen Weißwein unter anderem zu Spargel, Süßwasserfischen und Meeresfrüchten, aber auch zu Gemüse und Salat.

Weinsorbet

Komme ich nun zum Rezept von meines Erdbeer-Spargel-Salate und dem Weinsorbet , denn das sollt ihr natürlich auch bekommen. Und vielleicht schafft ihr es noch rechtzeitig zum Muttertag- es geht ganz easy! Wer keine Eismaschine besitzt kann es vielleicht auch im Tiefkühler gefrieren, dann sollte es nur hin und wieder beim Gefriervorgang umgerührt werden- ausprobiert habe ich es aber nicht! Hier also zunächst der Erdbeer-Spargelsalat und das Limetten-Honigdressing. Die Angaben sind für 2 Personen und es sind alles Circa-Angaben, also probiert es einfach aus und schmeckt eventuell noch individuell ab.

Weinsorbet

Limetten-Honigdressing

Für das Limettendressing einfach den frisch ausgepressten Saft von 2-3 Limetten mit 4 TL Honig gut verrühren. Mit etwas Salz abschmecken und etwas Haselnuss- oder Pistazienöl gut unterrühren.

Erdbeer-Spargelsalat

200 g Erdbeeren
6 Stangen weißen Spargel
6 Stangen grünen Spargel
1 EL Rapsöl zum Braten

 

Für den Salat etwa 200 g Erdbeeren in Scheiben schneiden. 6 Stangen grünen Spargel grob in Längsstreifen schneiden. 6 Stangen weißen Spargel schälen, dann in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Den Spargel in dem heißen Rapsöl ca. 5-10 braten und anschließend im Limetten-Honig-Dressing marinieren. Die Erdbeerscheiben dazugeben wenn der Spargel etwas ausgekühlt ist und beides zusammen auf Tellern anrichten. Eine Kugel Weinsorbet dazugeben und mit etwas Zitronenmelisse anrichten und servieren.

Weinsorbet

Weinsorbet

2 Eiweiß
3-4 EL Traubenzucker
1 große Messerspitze Vanillepulver (gibt es z. Bsp. von Schuhbeck)
300 ml Weißwein 2016 Müller-Thurgau (Martin Schongauer)
250 ml Mischung aus TriTop Zitronen-Limettensirup & Wasser (⅔ Sirup u. ⅓ Wasser)

 

Das Eiweiß mit dem Traubenzucker und der Vanille steif schlagen. Dann nach und nach den Weißwein und Sirupmischung unter ständigem Weiterrühren zugeben. Die fertige Mischung (verflüssigt sich wieder-ist aber in Ordnung) kommt in die Eismaschine und wird dort zu Sorbet verarbeitet. Die Dauer richtet sich je nach Eismaschine-in meiner Klarstein Eismaschine waren es etwa 45 Minuten. Ich musste auch zwei Durchgänge machen, da die Masse doch recht viel war und erst beim Gefrieren zusammengeht. Das Sorbet kann im Anschluß gleich serviert werden oder ihr füllt es in einen Behälter und stellt es in den Gefrierschrank. Wundert euch bitte nicht, das Sorbet sollte etwas angetaut werden wenn es aus der Tiefkühltruhe kommt, es zerfällt sonst leicht.

Was wir dazu getrunken haben? Richtig-den frischen, fruchtig leichten Müller-Thurgau mit Aromen von feinfruchtigen Muskatnoten, denn es ist ein leichter aromatischer Wein, der gut zu Spargel, aber auch zu Salaten und natürlich zu vielen anderen Gerichten passt. Es gibt ja Wein-Sorten die sollte man nicht unbedingt zu allem empfehlen, dieser Wein ist jedoch ein Allrounder für mich- wobei ich ihn nicht unbedingt zu Wild oder Rindfleisch essen würde. Aber es ist ein leichter Sommerwein und passt zu vielen Gelegenheiten.

Weinsorbet

Ein Wort noch zu den Badischen Sonnenwinzern und Martin Schongauer

Der Badische Winzerkeller steht für Qualität direkt vom Erzeuger. Ein umweltschonender Anbau und eine naturnahe Kellerwirtschaft sorgen für einen einzigartigen Genuss. Pro Jahr bauen die Kellermeister gemeinsam mit ihrer Mannschaft über 500 ausdrucksstarke und gehaltvolle Weine aus, darunter auch einen Grauen Burgunder, Spätburgunder und Müller-Thurgau. Martin Schongauer ist Badens bekannteste Weinmarke und zählt zu den beliebtesten Deutschlands. Seit mehr als 25 Jahren repräsentiert der Qualitätswein des Badischen Winzerkellers die Leidenschaft und das Handwerk der Sonnenwinzer.

Weinsorbet

Meine Empfehlung

Ich mag den 2016 Müller-Thurgau, der neu im Sortiment von Martin Schongauer ist, sehr gerne auch einfach pur trinken. Er ist mild, trocken, perlt nicht und passt meiner Meinung zu fast allem. Im Weinsorbet fanden wir ihn perfekt, da er keinen herben Nachgeschmack abgibt und wir haben selbstverständlich auch ein Gläschen pur dazu getrunken. Es passte hervorragend! Ich würde ihn auch an lauen Sommerabenden auf der Terrasse einfach nur so genießen und wenn ihr zum Muttertag noch etwas passendes sucht-dieser Wein ist toll!

Für alle die lieber einen halbtrockenen Wein mögen- schaut euch mal den Martin Schongauer 2015 Spätburgunder Rotwein halbtrocken an, der ebenfalls neu im Sortiment ist- samtig und fein mit Aromen von Schwarzkirsche. Sehr lecker kann ich nur sagen und ich finde ihn perfekt zur Käseplatte! Die Martin Schongauer Weine findet ihr übrigens im Lebensmittelhandel und auch in der Gastronomie werden sie angeboten. Was gibt es denn bei euch Leckeres zum Muttertag?

Liebe Grüße von Filine

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg