Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Dies & Das Lifestyle & Living

Keimbelastung einfach nachweisen mit Wassertest oder Wasseranalyse!

Gedeckter Tisch

Trinkwasser gehört in vielen Haushalten als Hauptgetränk zum täglichen Leben dazu.  Wasser gehört bei uns zum täglichen Leben sowieso dazu. Wir halten nicht viel von gezuckerten Getränken und genießen diese nur in Maßen. Dazu habe ich gleich mal eine Frage: habt ihr schon mal darüber nachgedacht wie gut unser Leitungswasser ist? Die Meinungen über die Qualität des Leitungswasser gehen ja häufig auseinander und es kommt immer wieder das Thema auf, es können Keime im Wasser vorhanden sein und dem bin ich jetzt einmal nachgegangen und habe mich informiert! Es gibt tatsächlich eine sichere Methode um dies herauszufinden, aber wie?

Es gibt ja bereits verschiedene Methoden zum Wasser zu filtern wie zum Beispiel über einen Wasserfilter, der in den vorderen Bereich des Wasserhahns eingesetzt wird. Oder aber über den Kohlefilter einer BWT Kanne. Hier wird das Leitungswasser direkt über eine Patrone in den Aussenbehälter einer Kanne filtriert. Aber bei diesen Methoden ist man nie ganz sicher, denn auch hier kann eine bakterielle Belastung entstehen. Bedeutend sicherer finde ich daher die Möglichkeit wie man direkt Leitungswasser testen lassen kann, die ich bei Ivario entdeckt habe.

Gerade für Kleinkinder und bei Babynahrung ist es wichtig dass Wasser keimfrei ist, aber wie kann ich das prüfen? Ein Beispiel: wir haben vor Jahren ein altes Haus gekauft und umgebaut, aber die alten Wasser-Rohre sind geblieben und da kann schon der Teufel im Detail stecken. Durch alte Bleirohre, aber auch neue Kupferleitungen, die verbaut werden, können sich Bakterien und Legionellen absetzen. Oder das Thema Uran! Die Uran Wasserananylse testet das Wasser auf eine mögliche Belastung durch das Schwermetall Uran, denn in vielen Teilen Deutschlands wurde bereits seit dem Jahre 2006 Uran im Wasser festgestellt (siehe Bericht auf foodwatch.org) und das möchte ich meinen Kindern und mir nicht zumuten!

Gedeckter Tisch

Zuverlässiger Wassertest oder Wasseranalyse durchführen lassen

Zuverlässige Informationen zu den Testmöglichkeiten und wie es funktioniert findet man auf http://www.wassertest-online.de. Und auch wenn in Deutschland ausschließlich Trinkwasser in höchster Qualität in die Leitungssysteme gespeist wird, gelangt oft verunreinigtes Wasser in die Haushalte oder wird innerhalb der hausinternen Trinkwasserleitungen belastet. Ivario unterstützt zum Beispiel mit einem einfachen Wassertest und einfacher Anleitung, wie die Probe zu entnehmen ist, und testet die Probe in einem akkreditierten Trinkwasserlabor. Es gibt für jeden das passend nach persönlichem Bedarf erforderliche Test-Set wie zum Beispiel auch das Kombi-Set, welches man sich zuschicken lässt. Die Anwendung ist ganz einfach dank Schritt-für-Schritt-Anleitung. Dann wird die Probe eingesandt und in einem akkreditierten Labor zuverlässig geprüft.

Lebenselixier Wasser

Ich lasse derzeit unser Trinkwasser aus der Leitung immer ein Weilchen laufen um eventuelle Keime, die sich im vorderen Wasserhahn absetzen könnten, auszuspülen. Aber natürlich ist man bei so einem Wassertest oder Wasseranalyse immer auf der sicheren Seite und ich werde es definitiv in Erwägung ziehen! Denn Wasser ist lebensnotwendig und deshalb sollte uns wichtig sein, dass wir unserem Körper dieses Lebenselixier gesund und ohne Keime zuführen, denn nur so können wir unserem Körper Gutes tun.

Bei uns im Haushalt spielt Wasser eine große Rolle. Nicht nur zum Baden, Kochen, Waschen oder Abwaschen, auch zum Trinken gehört es bei uns in der Familie als tagtäglich dazu. Deshalb bin ich liebe auf der sicheren Seite mit einem Wassertest oder Wasseranalyse und genieße weiterhin reinen Trinkgenuss. Wasser ist Lebenselixier und ob nun mit Früchten, Kräutern oder Saft angereichert oder einfach nur Pur! Wie sieht das bei euch aus?

Gedeckter Tisch

Liebe Grüße!

4 Kommentare

  1. Unser Wasser sei ja von guter Qualität. … Getestet habe ich das tatsächlich noch nie. Aber ich finde, zum Beispiel in großen Städten wie Frankfurt und Paris schmeckt das voll nach Chlor und ich kann noch nicht mal meine Zähne damit putzen und nehme daher welches aus der Flasche dazu, wenn ich dort bin.
    Hab noch einen schönen Valentinstag!

  2. Hallo, so einen Spender habe ich auch und mache im Sommer immer selbstgemachte Limonade. Ich lasse das Wasser auch übrigens immer erst etwas laufen. Eine reine Angewohnheit von mir. Liebe Grüße Tina-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg