Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Kurzurlaub

Auszeit im Dolce Bad Nauheim, ein Städtetrip in die Elvis Stadt

Werbung
Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox
Eingangsbereich Dolce Bad Nauheim

Vor einiger Zeit haben wir uns eine Auszeit gegönnt. Drei Tage mit zwei Übernachtungen in der Nähe von Frankfurt. Wir haben lange überlegt, ob wir direkt nach Frankfurt in ein Hotel gehen und unseren Focus auf die Stadt legen oder ob wir doch lieber entspannen wollen und ein wenig Zeit für uns genießen. Wie ihr seht haben wir uns für die zweite Variante entschieden. Wir haben eine schöne Zeit im Hotel Dolce Bad Nauheim verbracht und davon erzähle ich Euch heute.

Dolce Bad Nauheim

Ein Grund warum wir uns für das Dolce in Bad Nauheim entschieden haben, ist die beeindruckende Aufmachung des Hotels. Die Jugendstil Architektur lässt einen staunen, sowie die unglaubliche Größe des gesamten Anwesens. Und als ob das nicht schon genug wäre, gehört zu dem gesamten Gelände ein wunderschönes Jugenstiltheater. Wir haben uns auf eine kleine Entdeckungstour durch das Hotel gemacht und waren zwei Stunden damit beschäftigt immer wieder neue, tolle Räume zu entdecken. Aber auch der tolle Außenbereich mit dem Platanengarten, der umgeben von Säulen ist, hat uns sehr beeindruckt. Im Sommer kann man unter den Platanen sitzen und im Winter den Ausblick aus dem Restaurant genießen.

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox
Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Der Eingangsbereich des Theaters versetzt einen in alte Zeiten. Und es gibt Unmengen an besonderen Räumen, die man für besondere Events mieten kann. Den Spiegelsaal wie auch den kleinen Salon, der für private kleine Anlässe reserviert werden kann. Hier kann man den Valentinstag, Geburtstag oder kleines Jubiläum ganz in Ruhe und trautem kleinen Kreis genießen. In diesem Raum findet man wunderschöne Decken-Intarsien und eine Deckenleuchte mit echtem Blattgold überzogen- die ist traumhaft schön!

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox
Zu den Hoteleigenen Bereichen gehört neben dem Fitnessraum auch ein Wellnessbereich, in dem man sich neben Massagen und kosmetischen Behandlungen auch im Schwimmbad entspannen kann.

Unsere Suite

Die Zimmer sind noch im alten Stil und zum Teil etwas renovierungsbedürftig aber zweckmäßig eingerichtet. Wir hatten Glück und bekamen ein Upgrade in eine Suite mit zwei angrenzenden Zimmer, die durch eine Schiebetür getrennt werden konnten. Der geräumig Eingangsbereich und eine gemütliche Sitzecke machten den Aufenthalt sehr gemütlich und angenehm.

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Badezimmer

Das stilvolle Bad lud zum Relaxen ein…

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Restaurant

Als krönenden Abschluss des Tages haben wir im Restaurant Platanenhof ein köstliches Abendessen genossen. Das Restaurant an sich ist schon ein Traum, die Tische sind stilvoll eingedeckt und das Ambiente sehr elegant. Aber trotzdem eine sehr legere Atmosphäre, die durch nette Bedienung noch aufgelockert wird. Als Auswahl zum Essen kann man wählen zwischen Buffet oder a la Carte. Beides ist sehr zu empfehlen!

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Alles in allem ist dieses Hotel schon allein durch seine Architektur, Aufteilung und die unterschiedlich gestalteten Räume ein Highlight. Das Frühstücksbuffet ließe keine Wünsche offen und das Abendessen war jede Sünde wert! Die Bedienung überaus freundlich und zuvorkommend und auch wenn alles sehr edel und vornehm wirkt ist die Atmosphäre keineswegs steif- hier fühlt man sich wohl! Gebucht hatten wir den Städtetrip über die Urlaubsbox und das kann ich jedem empfehlen. Warum? Es sind bei der Urlaubsbox zwei Übernachtungen enthalten, das Frühstück für beide Tage und ein zusätzlicher Gutschein in Höhe von 80€ der für das Restaurant genutzt werden kann.

Zu guter Letzt möchte ich euch noch mein persönliches Highlight zeigen…diese wundervolle Präsentation des Weines in der Emotions Bar & Lounge. Davor steht ein riesengroßer Thekentisch, der aus mehreren Teilen verschiedener Weinkisten zusammengesetzt wurde. Ein Traum!

Filines Testblog, Hotelbericht, Urlaubsbox

Übrigens müssen wir zu unserer Schande gestehen dass wir von Bad Nauheim selbst sehr wenig gesehen haben, da wir zu einem Event eingeladen waren und dann noch in Frankfurt unterwegs waren. Wirklich schade, denn Bad Nauheim ist ja die „Elvis Presley“ Stadt! Elvis war hier ganz in der Nähe stationiert und hat mit der gesamten Familie einige Jahre seines Lebens in Bad Nauheim gewohnt. Man fährt übrigens direkt an der Elvis Presley Gedächtnis-Statue vorbei wenn man zur Hotelanlage einbiegt.

Liebe Grüße von Alessia und Filine

4 Kommentare

  1. Sorry Silvia und Alessia, ich war wieder falsch eingeloggt und das gleich zweimal… Ich lerne es noch mal!

    Das sieht wirklich gemütlich aus, besonders das Restaurant! Von Bad Nauheim hab ich schon mal was gehört, sicher auch in Verbindung mit Elvis. Aber mehr weiß ich über die Stadt nicht.
    LG Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.