Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Essen & Trinken Food Lebensmittel

Fingerfood oder einfach nur so mit Gusto in den Winter

Enthält Werbung

Produkte aus der Genuss Box

Die aktuelle Genuss Box hat mich inspiriert zu Fingerfood, das man auch gut als kleinen Gruß aus der Küche anbieten kann. Der Gruß aus der Küche verkürzt Gästen in guten Restaurants die Wartezeit aufs Essen, denn ein frisch zubereitetes Essen braucht nun mal etwas Zeit. Ich finde diese Form der Wartezeit sehr schön und biete meinen Gästen gerne auch zuhause solch kleine Leckereien an. Das muss gar nichts Aufwendiges sein und viel Zeit zum Zubereiten braucht es auch nicht.

Prima passten dazu einige Produkte aus der Genuss Box im Oktober, die unter dem Motto „Mit Gusto in den Winter“ stand.

Das Einfachste und Schnellste für den Gruß aus der Küche sind verschiedene gute Olivenöle, die man in Minischälchen füllt und mit frisch gebackenem Weißbrot und einer Prise Salz anbietet. Mit Salted Alaea Red (auch Tonerdesalz genannt) habe ich ein exklusives Salz der Insel Alaea (Hawaii). Die rote Farbe kommt übrigens von der seltenen Tonerde der Insel, die dem Salz beigefügt wird und ihm einen angenehm weichen Geschmack gibt. Im Glasröhrchen verpackt und edel verpackt in schwarzem Seidenpapier ist es auch ein schönes Geschenk oder Mitbringsel für die Gastgeberin.

Produkte aus der Genuss Box

Die nativen Olivenöle GAEA LAB stammen aus drei unterschiedlichen Regionen Griechenlands: Sythia/Kreta, Kalamata/Peleponnes und Sparta/Lakonia. Die drei nativen Olivenöle gefallen mir sehr gut, sie sind schön fruchtig im Geschmack und man schmeckt die Olive wunderbar heraus. Eine angenehme leichte Würzigkeit im Nachgeschmack lässt auf sehr hochwertige und gesunde Olivenöle deuten. Olivenöl enthält übrigens auch Omega 3 Fettsäuren und es ist dazu erwiesen dass gutes Olivenöl sehr gesundheitsfördernd ist-sogar bei Krebserkrankungen!

Produkte aus der Genuss Box Oktober

Veggie Gemüsechips mit Kräuterfrischkäse-Dip

Kommen wir wieder zu meinen leckeren Kleinigkeiten auf dem Tellerchen zurück. Olivenöl, Brot und Himalayasalz hatten wir bereits. Es geht weiter mit Veggie Gemüsechips von Seeberger und einem Dip aus Frischkäse. Die Veggie Chips sind aus Süsskartoffeln, Rote Beete, Pastinake und Karotte hergestellt. Nur mit Salz gewürzt und mit Sonnenblumenöl geröstet sind sie rein vegan und ohne Zusatz von Aromastoffen hergestellt. Die Chips kann man wunderbar mit einem Frischkäse-Dip servieren, den ich mit etwas Gemüse und Kräutern verfeinert habe. 

Frischkäsecreme-Dip

100g Frischkäse (z. Bsp. Exquisa Sahne oder Fitline)
Kräuter nach Belieben wie Schnittlauch, Basilikum und glatte Petersilie ( im Multizerkleinerer fein hacken)
1 Minipaprika ( geviertelt und feine Streifen geschnitten)
1 kleine Karotte ( fein geraspelt)
Etwas Milch zum cremig rühren
Alle Zutaten gut verrühren und zu den Chips servieren. Tip: wenn’s schneller gehen soll könnt ihr auch fertigen Kräuterfrischkäse nehmen und dann nur noch die Karotte und Minipaprika mit der Milch unterrühren.

Produkte aus der Genuss Box Oktober

Produkte aus der Genuss Box Oktober

Gut passt auch zu den Veggie Chips das Vitaquell Hummus in der Sorte „Rote Linse„. Das Hummus selbst ist geschmacklich sehr gut, hat eine gute Konsistenz und passt auch als Brotaufstrich mit etwas frischem Gemüse prima.

Produkte aus der Genuss Box Oktober

Weitere Produkte aus der Genuss-Box „Mit Gusto in den Winter“

Münchner Kindl ist gleich mit zwei Produkten in der Genuss-Box vertreten. Mit Frusamico „Apfel“, einem Apfel-Balsamico-Essig aus vollreifen Äpfeln in Bioqualität. Perfekt für die Winterküche und Wintersalate ist diese Frusamico-Sorte. Münchner Kindl Dipponaise ist ebenfalls in Bioqualität und die Sorte „Moutarde“ ist eine Kombination aus feiner Mayonnaise mit erlesenen Senfsaaten.

Weitere Produkte warten noch auf Ihre Verkostung, aber dazu habe ich auch bereits einige Ideen. Und die Schoki-Nascherei : Schwermer Edelmarzipan Pralinen mit Kirschen in der Füllung und Schokolade umhüllt finden auch solo ihre Liebhaber bei uns!


Tropicai Kokosmehl hatte ich bisher noch nie in der Verwendung und auf dieses Mehl bin ich besonders neugierig. Von Tropicai kenne ich bereits einige Produkte wie Kokoschips, Kokoszucker und Kokosöl. Alle Sorten sind geschmacklich sehr gut und tolle Qualität der Produkte. Mal sehen wie kokoslastig das Mehl im Geschmack ist. Empfohlen wird es als Ergänzung und mit 10-25% als Weizenmehl-Ersatz. So kann es durch seine natürliche Süße einen Teil des Zuckers ersetzen. Die Produkte von Tropicai sind DE-ÖKO-012 zertifiziert und stammen aus nachhaltigen Kleinbauern Projekten auf den Philippinen und Sri Lanka.


Falls es schon jemand ausprobiert hat- lass mir unbedingt einen Kommentar da-ich bin sehr interessiert was man damit Gutes zaubern kann!


Zum Schluss gönne ich mir noch einen mesh Tee Stick.

Mit acht erlesenen Teesorten (in doppelter Ausführung) können die Sticks gleich ins heiße Wasser gestellt werden und entfalten so ihr volles Aroma. Das Umrühren erfolgt gleich mit dem Stick, der anschließend nur noch entsorgt werden muss. Die Idee finde ich nicht schlecht, allerdings sehe ich lieber was im Teebeutel enthalten ist und das kann ich hier nicht. Auch ist mir die Deklaration auf der Packung sehr vage, da nur die Teesorten aufgeführt sind und die Abfüllung in der Türkei. Geschmacklich haben mich leider auch nicht alles Teesorten überzeugt.

Das war’s aus der Genussbox von Brandnooz.de, die mich diesmal fast restlos überzeugt hat und ich bin gespannt auf den nächsten Boxeninhalt im Dezember! 
Liebe Grüße von Filine

9 Kommentare

  1. Auf die Weihnachtsausgabe bin ich auch gespannt und werde bei euch beiden lesen, was sie so bringt.

    Mir gefällt die Box einfach super. Gemüsechips mag ich von allen am liebsten. Allerdings kenne ich Vieles auch nicht und müsste mich überraschen lassen.

    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg