Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Food Kulinarik

Ein Stück Italien mitten in Frankfurt – die Speisekammer von LaVialla

Ganz unbekannt ist LaVialla nicht mehr, denn bereits seit Jahren kann man die Köstlichkeiten der Fattoria direkt aus der Toskana zu sich nach Hause bestellen. Dennoch sind viele noch auf Suche, wenn es darum geht, typisch italienische Spezialitäten in hervorragender Qualität zu bekommen. Da wir selbst gerne und auch oft italienisch kochen werden wir häufig nach Empfehlungen gefragt.

Meine Antwort dazu lautet dann sehr oft: LaVialla!

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte

Bei einer Bestellung taucht oft die Frage auf: wie sind die Produkte eigentlich? Was ist wenn mir die Sauce nicht schmeckt, die ich gerne in größerer Menge bestellen möchte? Was ist wenn der Wein mir viel zu trocken ist oder die Oliven zu scharf sind?
Bei der Fattoria LaVialla ist es oft die Mundpropaganda, die den Kundenstamm größer werden lässt. Für diejenigen, die sich diese Fragen stellen und natürlich auch für alle, die LaVialla sowieso schon verfallen sind, gibt es die Speisekammer in Frankfurt.

La Dispensa lädt zum Schauen, Probieren und zum Verweilen ein – das typisch italienische Flair gibt gratis dazu! Die Viallinis wirbeln durch die Speisekammer, schauen hier und da nach den Produkten, beraten die Kunden oder zaubern kleine Köstlichkeiten hervor um die Gäste zu verwöhnen. Hier und da wird sich auf italienisch etwas zugerufen und ich fühle mich irgendwie gleich wieder wie in Italien. 🙂

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte

Die Fattoria LaVialla in der Toskana

Die Fattoria wird von der Familie LoFranco seit 1978 betrieben und umfasst mittlerweile mehr als 123 Hektar Chianti Trauben, 24.000 Olivenbäume, 4 Hektar Obst und Gemüse und ca. 1300 sardische Schafe. LaVialla ist ein großer biodynamischer Familienbetrieb, der durch seine 140 Mitarbeiter belebt wird und mit viel Liebe und Entschlossenheit mit Tradition in die Zukunft geführt wird. Bereits seit 1997 wird der größte Teil des Hofes biodynamisch betrieben. Und so ist LaVialla -dank des Vorhabens rein biologisch biodynamisch zu produzieren- einzigartig.

Es besteht auch nicht die Absicht für Großkunden und Restaurants zu produzieren, sondern für den Endverbraucher. Was wiederum bedeutet, dass man auch mal sein geliebtes Produkt, die bestimmte Sorte Wein oder das Olivenöl nicht mehr erhält, weil die Charge oder der Jahrgang ausverkauft ist. Ich finde dies dann zwar schade, aber es zeigt mir auch, dass Qualität nicht am Fließband produziert werden kann!

Die Familie LoFranco und all ihre Mitarbeiter leben für die Fattoria. Das sieht man an der wunderbaren Aufmachung der Produkte, das merkt man an dem natürlichen Geschmack und an der liebevollen Umsetzung- bei allem was sie tun. Und so ist es umso schöner, dass es auch eine Anlaufstelle in Deutschland gibt – natürlich exclusiv für die Kunden versteht sich.

La Dispensa – die Speisekammer

Aber kommen wir zurück in das gemütliche italienische Treiben, in dem wir hier stehen, denn wir haben die Speisekammer der Fattoria in Frankfurt besucht. Eröffnet wurde die Speisekammer, wie schon erwähnt – für diejenigen, die die Produkte gerne vor dem Kauf probieren wollen und um auch mal einen persönlichen Ansprechpartner für die Beratung vor Ort zu haben. Gut auch für all diejenigen, deren Bestellung aus Italien zu lange dauern würde, um rechtzeitig vor dem großen Familienfest anzukommen.

Einlass in die Speisekammer bekommt man nur durch eine persönliche Schlüsselkarte, die man bei der Fattoria in Italien anfordern kann. Und selbst hier zeigt sich die liebevolle Art der Familie LoFranco, denn die Schlüsselkarte ist eine kleine Holzkarte mit persönlicher Gravur:

Filines Testblog, Shopvorstellung,Dispensa, laVialla

Langsam füllt sich die Speisekammer und wir lassen uns von den Reihen der italienischen Produkte zum Stöbern einladen. Wundervoll befüllte Präsentkörbe oder Kartons, auch passend zur nahenden  Weihnachtszeit, verlockende Zutaten für leckere Nudel-Gerichte, Antipasti und mehr- alles sehr liebevoll ausgezeichnet.

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte, Präsentkörbe

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte, Dessertweine

Besondere Veranstaltungen in der Speisekammer der Fattoria

Regelmäßig werden hier auch Veranstaltungen organisiert; wie etwa das Olivenöl Seminar oder eine Weinverkostung oder Weinseminar. Und eben bei so einem Weinseminar befinden wir uns jetzt mittendrin und sind ganz gespannt, denn es geht los. Und so lassen wir uns von Götz Drehwitz, einem Wein-Sommelier, die Kunst der Weinherstellung sowie Besonderheiten in der Fattoria LaVialla erklären. Denn diese ist darauf bedacht, all ihre Produkte ohne Zusatzstoffe und ohne Konservierungsstoffe zu produzieren – so auch den Wein. Mittlerweile sind sie 40% unter der von Demeter zugelassenen Sulfitgrenze und arbeiten stetig daran, noch besser zu werden. Faszinierend finde ich, dass nach dem Mondkalender gearbeitet wird.

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte, Weinseminar

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte, Weine

Insgesamt verkosten wir 6 Rotweine, jeweils zwei Weine zum Vergleich und können so die Unterschiede der einzelnen Weine sehr gut herausfinden. Zusammengewürfelte Tischnachbarn und Viallinis schlängeln sich durch die Tische, um Wein nachzuschenken und heben so die Stimmung. Den Abschluss macht ein wunderbares Buffet mit all den italienischen Köstlichkeiten, die LaVialla eben zu bieten hat. Pasta mit Bolognese Sauce, Fenchelsalami, Pecorino, eingelegt Oliven, eingelegte Tomaten, verschiedenste Dips auf Baguette und vieles mehr. Wir sind bestens versorgt mit Wein und und auch kulinarisch kann heute nichts mehr schief gehen.

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte

Filines Testblog, Shopvorstellung, Italienische Produkte, Pastagericht

Die Speisekammer lädt zum Verweilen ein und so haben wir einen sehr schönen Abend verbracht.
Wir haben viel über die Werte der Fattoria gelernt und die verschiedensten Produkte genossen. Vielen Dank auch an Cornelia Backes und Stefan Maxeiner, die uns so lieb begrüßt und uns durch den Abend begleitet haben. Wenn wir wieder mal in der Nähe sind, schauen wir bestimmt wieder vorbei – und decken uns mit ganz vielen leckeren Sachen ein.

Liebe Grüße,
Silvia und Alessia

10 Kommentare

  1. Erst gestern waren mein Mann und ich in Frankfurt und haben wieder über Yelp einen guten Italiener gesucht und sind doch bei einem Spanier gelandet 😉 . Danke für den Tipp, unser nächster Ausflug wird mit Sicherheit Speisekammer von LaVialla werden 🙂
    Liebe Grüße
    Vika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg