Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Kinder

Von Olchi-Piratenburgern und dem Abenteuer "Essen" mit Kindern

Kinderechtes Essen und Burger zaubern

Kinder zum Essen zu bewegen ist manchmal gar nicht so einfach. Sie haben ja so ihre eigenen Geschmäcker und Wünsche und DIE sind oft nicht mit Mamas Vorstellungen in Übereinstimmung. Da heißt es Kreativ sein und die Gerichte so anzurichten dass sie Lust aufs Essen machen. Iglo hat mit uns Iglo Botschaftern nun einen kleinen Wettbewerb gestartet, in dem wir Gerichte von Kindern für Kinder zubereiten sollten.


Die Firma Iglo hat uns dafür ein bunt gemischtes Produktpaket zur Verfügung gestellt, so dass wir frei wählen und uns austoben konnten. Trotzdem war es gar nicht so einfach…

Es gibt Kinder die sind sehr kreativ in diesen Dingen, aber auch andere, die dazu gar keine Lust haben. Oder die Kiddies sind noch so klein dass sie selbst keine richtigen Ideen haben. Zum Glück sind unsere Beiden sehr gerne in der Küche und helfen Omi beim Kochen schon ab und zu…und das mit ihren 2 ½ und 4 Jahren! Also haben wir uns mal an die Arbeit gemacht und gewerkelt;-).

Burger sind auch schon bei kleinen Kindern beliebt, nur brauchen sie nicht viel Schnickschnack zum belegen. Bei Gemüse sieht das schon anders aus und da braucht es Fantasie, um dies schmackhaft zu machen. Aber wenn Erbsen zum Kanonenfutter werden sieht die Sache gleich anders aus! Wir haben also einen Olchi-Piratenburger mit Kanonenfutter (Gartenerbsen) und Säbel-Pommes aus Süßkartoffeln kreiert. Omi hat einen Säbel als Ausstechförmchen organisiert (gibt es von RBV Birkmann über www.Backfreunde.de) und los ging es.

Kinderechtes Essen und Burger zaubern

Olchi Piratenburger mit Säbel-Pommes und Kanonenfutter

Was braucht ihr für die Hamburger?

1 Hamburgerbrötchen pro Burger
1 Rindfleischburger (iglo) für zwei Burger (hab ich jeweils quer geteilt)
2 Salatblätter
2 Minigurken
1-2 Radieschen
etwas Mayo zum Bestreichen
Ketchup
1 Pck. Gartenerbsen tiefgekühlt (iglo)
etwas Butter
Süßkartoffeln nach Belieben
1 Ausstechförmchen Säbel

Säbel-Pommes
Die Süßkartoffeln werden nach dem Schälen in dicke Scheiben geschnitten. Daraus können die Kinder Säbel ausstechen. Etwas Hilfe ist nötig, denn Süßkartoffeln sind im rohen Zustand etwas fester als Kartoffeln. Man kann aber auch normale Kartoffeln nehmen). Die Säbel-Pommer werden ganz normal frittiert und müssen auch nicht gesalzen werden!

Olchi Piratenburger
Rindfleischburger braten oder grillen. Die Burgerbrötchen auf dem Toaster kurz aufbacken und aufschneiden, dabei nicht ganz durchschneiden. Mit etwas Mayo besteichen. Salatblatt ins Brötchen legen, darauf ein paar längs-aufgeschnittene Gurkenscheiben legen. Einen Rindfleischburger quer halbieren und auf die Gurkenscheiben legen. Aus dem Radieschen kleine Stifte schneiden und diese als Zähne oben und unten ins Brötchen stecken. Dann nur noch zwei Kleckse Mayo oben aufs Brötchen und zwei Erbsen als Augen drauf. Auch hier können die Kiddies schon prima mithelfen!

Kanonenfutter
iglo Gartenerbsen tiefgekühlt nach Packungsvorschrift garen und mit etwas Butter verfeinern. Dann ein paar Löffel davon in die Förmchen geben.

Kinderechtes Essen und Burger zaubern

Kinderechtes Essen und Burger zaubern

Wie findet ihr die Ideen und bindet ihr eure Kinder auch beim Essenkochen und backen mit ein? Unsere haben auch schon viel Spass dabei.

Ach ja…und wir haben uns riesig gefreut als wir die Nachricht bekamen dass unser Gericht mit den Olchi-Piratenburgern den Wettbewerb beim Voting gewonnen hat! Der Gewinn ist ein Wochenende im Heide Park Soltau mit Übernachtung. Wir freuen uns schon sehr darauf und berichten euch was wir dort alles unternommen haben…ist doch klaro und großes „Piraten-Ehrenwort“!

Liebe Grüße von Filine und ihren kleinen Piraten….

10 Kommentare

  1. Huhu Filine,

    aaah, der Burger ist der Burner. An dem Essen hätte sogar ich Spaß gehabt. Habt ihr super gemacht und herzlichen Glückwunsch zum Gewinn, ihr habt es euch verdient. 🙂

    Herzliche Sonntagsgrüße – Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg