Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Caféstube Kulinarik

Gummibärchenkuchen zum Kindergeburtstag

Kuchen zum Kindergeburtstag mit Rezept

Vor kurzem hatten wir wieder einen Kindergeburtstag zu feiern und wie jedes Mal habe ich auch diesmal überlegt was ich für einen Kuchen backe. Vor vielen Jahren, als meine Kinder noch kleiner waren, habe ich auch jedes Mal einen besonderen Kuchen gebacken. Kindgerecht sollte er sein und lecker schmecken. Sehr schöne Rezepte habe ich damals in den Dr. Oetker Backbüchern gefunden und auf diese greife ich immer noch gerne zurück. So auch dieses Mal mit meinem Gummibärchenkuchen.

Der Boden wird auf dem Backblech gebacken und dann kommen nur noch die Beläge drauf. Er ist trotz mehrerer Beläge recht einfach fertig zu stellen und gelingt auch Anfänger problemlos.

Kuchen zum Kindergeburtstag mit Rezept
Kuchen und leckeres Rezept

Gummibärchenkuchen mit Butterkeksen und Zitronenguss

Für den Boden brauchst du:
200 g Butter 
200 g Zucker 
1 Pck. Vanillezucker 
4 Eier 
250 g Weizenmehl 
1/2 Pck. Backpulver 
Saft 1 ½  Zitronen
So geht´s
Die Butter mit einem Handrührgerät schaumig rühren und nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren, solange bis eine gebundene Masse entstanden ist. Dann die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd portionsweise mit Zitronensaft unterrühren, dabei nur so viel Zitronensaft verwenden, dass der Teig schwer reißend von einem Löffel fällt. Den Teig auf ein gefettetes Backblech (38 × 28 cm) streichen und im Backofen bei 180° (Heißluft) oder 200Grad Ober/Unterhitze etwa 30 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen.
Für den Belag brauchst du:
Ein Pck. Vanille-Puddingpulver (ich habe Dr. Oetker genommen)
40 g Zucker 
500 ml Milch
500 ml Schlagsahne 
1 Pck. Vanillezucker

Ca. 30 Butter Kekse
Zitronensaft, Puderzucker, etwas Wasser für einen Guss
Große Gummibärchen
So geht´s
Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsaufschrift einen Pudding zubereiten. Den Pudding auf den fertigen Kuchen streichen und diesen dann auskühlen lassen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und auf dem ausgekühlten Pudding verteilen. Dann mit dem Butterkeksen belegen. Da am Rand noch etwas Platz frei war, aber die großen Butterkekse nicht passten habe ich einfach ein paar von den Minis dazu gelegt.

Kuchen und leckeres Rezept

Kuchen und leckeres Rezept

Für den Guss habe ich einfach Puderzucker mit etwas Wasser und Zitronensaft verrührt und auf den Butterkeksen verteilt. Hier habe ich keine genaue Angabe, aber du kannst es einfach nach Gefühl probieren, der Guss sollte nicht zu dünn sein, damit er nicht herunter läuft. Probier es einfach aus. Dann habe ich den Kuchen noch mit großen Gummibären verziert und ihn über Nacht durchziehen lassen.

Kuchen und leckeres Rezept

Kuchen und leckeres Rezept
Die Geburtstagstorte hat meine Tochter selbst gemacht, ich hatte bereits ein Foto von ihr auf Instagram gepostet: die schöne Piratentorte! Das Rezept dazu verrät sie euch bestimmt auch noch. Aber heute gibt es erst einmal das Rezept zum Gummibärchenkuchen. 
Probiert ihn doch mal aus und verratet mir im Anschluss wie er bei euren Kiddies angekommen ist. Ich freue mich über eure Rückmeldung sehr!
Liebe Grüße von Filine

14 Kommentare

  1. Hallöchen,
    sieht auf jeden Fall sehr niedlich aus und erinnert mich an den Kuchen mit Gummibärchen, den eine Schulkollegin vor Jahren mal zum Geburtstag gebacken hatte. Der war auch sehr lecker. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

  2. Eine tolle Idee und ideal für den kleinen Hunger der Kinder. Ich habe dein Rezept gleich einer Freundin geschickt, die Kindergeburtstag hat und sie hat sich gefreut, so etwas Hübsches für die Kinder dieses Jahr zu machen…. Leicht und ein Hingucker.

    Liebe Grüße Sabine

  3. Sieht total niedlich aus, das mit den Gummibären finde ich ist eine süße Idee. Ich habe einen ähnlichen Kekskuchen gemacht allerdings nur mit Keksen und Pudding, Schoko oder Vanille geht beides. Das mit dem unteren Teig finde ich sehr gut so hat der Kuchen bestimmt mehr Stabilität, muss ich auch mal ausprobieren.
    LG Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.