Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Food Kulinarik

Blogparade Kulinarisch um die Welt – Teil 2

Filines Testblog

Auf dem Lavendelblog ist die zweite Runde einer sehr schönen Blogparade gestartet. Unter dem Motto: Kulinarisch um die Welt hatte Annika vom Lavendelblog die Idee zu einer Kulinarischen Blogparade die uns rund um die ganze Welt führen soll. Eine ganz zauberhafte Idee und da ich ja auch liebend gerne koche mache in der zweiten Runde mit. Es geht in der zweiten Runde um Hauptgerichte und mein Beitrag kommt aus dem asiatischen Raum.

Reisen ist ein weiteres Hobby von mir, aber gibt es eigentlich jemanden der nicht gerne reist? Auf jeden Fall gehören für mich die kulinarischen Genüsse des jeweiligen Landes unbedingt dazu! Asien ist ein Land in dem ich leider noch nie war aber die asiatische Küche liebe ich sehr. zum Glück gibt es bei uns in Deutschland ja vielfältige Möglichkeit diese Küche zu genießen. Auch an Rezeptbüchern mangelt es nicht. Und so habe ich mich für ein asiatisches Hauptgericht entscheiden, das ich heute vorstellen möchte- einfach weil es extrem lecker ist und weil ich die asiatische Küche liebe…

Asiatisches Hack-Curry 

Filines Testblog

Meine Zutatenliste ( von links nach rechts im Bild)


2 EL Currypulver
Salz ( ich habe Himalayasalz verwendet)
Pfeffer
1Zwiebel kleingehackt
1 Stück Ingwer kleingehackt
2 Knoblauchzehen kleingehackt 

Filines Testblog
2 EL Pflanzenöl
1-2 EL Sesamöl
250 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch ungesüßt

Filines Testblog
1 Mango (Flugmango ohne Fasern)
ca. 500 g Brokkoli
2 Möhren
500 g Rinderhackfleisch oder gemischtes Hack 

Filines Testblog

Die Zubereitung

Alles so zuschneiden wie im Bild zu sehen ist. Das Hackfleisch in den beiden Ölen anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer kurz mit andünsten und mit dem Currypulver bestreuen. Brühe, Kokosmilch und etwas frisch gepressten Orangensaft zugeben. Ihr könnt auch Mango aus der Dose nehmen und dann etwas Saft davon zugeben. Die Möhren und den Brokkoli ebenfalls unterrühren das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Mangostücke hinzugeben und nur kurz mit erhitzen. Nach Bedarf abschmecken. In der Zwischenzeit könnt ihr den Reis als Beilage kochen.

Filines Testblog

Filines Testblog

Ich wünsche gutes Gelingen beim Nachkochen und lasst mich ruhig wissen wie es Euch geschmeckt hat!


Liebe Grüße von Filine

5 Kommentare

  1. Hmm, das schaut gut aus. Vielen Dank für den tollen Beitrag. Das Rezept wird auf jeden Fall nachgekocht. Mein Mann liebt die asiatische Küche so wie du.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg