Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Essen & Trinken Food Werbung

Schnelle Bratkartoffeln und sonstige Kartoffelgeschichten

In den letzten Tagen musste sich mein Mann selbst mit Essen versorgen. Warum? Tja ich lag mit einer Grippe im Bett und kam ein paar tage lang gar nicht hoch. Das hatte ich ja bereits kurz in einem Post erwähnt und auch auf Instagram gepostet. Ihr erinnert euch: Orangen aus Soller?! So war ich froh, dass mein Mann mich mit heißer Zitrone und Co. versorgt hat und froh war ich auch über einige Kartoffel-Spezialitäten von Burgis, die noch im Kühlschrank lagerten. Denn so brauchte ich meinem Mann nur kurz ein paar Anweisungen geben und er hat sich quasi zum „Küchenchef“ empor gearbeitet 🙂

www.filines-testblog.com

Kartoffelgerichte und Bratkartoffelzubereitung

Kartoffelprodukte von Burgis sind wirklich sehr lecker und vor allem einfach zuzubereiten. Und so konnte sich mein Mann als erstes über eine Pfanne Bratkartoffeln freuen, die er selbst zubereitet hat :-). Wie einfach das ist erzähle ich euch kurz.
Also: Verpackung öffnen und die bereits fertig geschnittenen Kartoffelscheiben in eine Pfanne mit heißem Fett geben und braten bis sie schön braun sind. Kleingeschnittene Zwiebel, ein paar Schinkenstückchen dazu geben und zum Schluss zwei verquirlte Eier unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und schon ist eine komplette Mahlzeit fertig. Als Beilage hat sich mein Mann noch ein paar eingelegte rote Beete Kugeln gegönnt.
Wie ihr seht, ist es auch für „Mann“ total easy ein komplettes Menü schnell auf die Beine zu stellen. Ganz ehrlich: Hätte er die Kartoffeln erst schälen und noch schneiden müssen, hätte er ganz sicher darauf verzichtet. Aber dank Burgis ging es einfach und fix und laut Männe schmecken die Kartoffeln wie hausgemacht und man merkt keinen Unterschied. Übrigens sind die Bratkartoffeln auch für Veganer geeignet wie einige andere Produkte von Burgis auch!

www.filines-testblog.com

Vor einigen Tagen hatte ich bereits Kartoffelknödel aus dem Burgis Bayrischen Knödelteig zubereitet und ganz klassisch zu Rindsrouladen und Rotkohl (von Iglo) serviert. Wir machen sonst die Klöße selbst nach einem schlesischen Rezept von meiner Mutter bzw. Großmutter, aber diese sind auch sehr, sehr lecker. Leider bekommt man den Klossteig nicht überall im Handel, aber zum Glück gibt es bei uns einen Rewe Markt, wo ich ihn kaufen kann. Ansonsten gibt es ja genügend Auswahl in diversen Onlineshops und was sonst noch alles im Sortiment bei Burgis gibt erfahrt ihr auf der Webseite und auch sehr viel Wissenswertes zu den Produkten und ihrer Herstellung. Na, wie auch immer die Klöße sind auch schnell zubereitet, denn sie müssen nur noch geformt und im heißen Wasser gegart werden. Und sie sind extrem lecker…mehr Kartoffelgeschmack geht nicht! Und überhaupt-Kartoffelklösse gehören einfach in diese Jahreszeit, oder?

www.filines-testblog.com

Rindsrouladen mache ich immer ganz klassisch nach Großmutters Rezept und hier kurz die Zutaten dafür mit der Angabe pro Roulade:

Zutaten pro Roulade


1 Rindsroulade
1-2 Scheiben fetten Speck
1 mittlere Gewürzgurke
1 Zwiebel
Salz,Pfeffer, Senf mittelscharf

Die Rindsroulade salzen, pfeffern und gut mit Senf einstreichen. Den fetten Speck darauf legen. Dann die Gewürzgurke vierteln und mit der kleingeschnittenen Zwiebel darauf verteilen. Die Roulade aufrollen, feststecken oder mit einem Bindfaden umwickeln und in heißem Fett anbraten. Etwas Wasser angießen und ca. 1 Stunde schmoren lassen. Ich gebe beim Anbraten immer noch ein paar Zwiebeln so hinzu, weil das einen guten Geschmack für die Soße gibt. Die Soße binde ich übrigens immer mit etwas Speisestärke und wenn die Rouladen gut geschmort sind und ihr gutes Rouladenfleisch bekommen habt, wird auch die Soße lecker sein! Also achtet unbedingt auf gute Qualität. Der Apfel-Rotkohl traditionell von Iglo war tiefgefroren und bereits fertig, er brauchte nur noch erwärmt werden.

www.filines-testblog.com

Was gab es so bei euch in den letzten Tagen oder Wochen in der Hausmannsküche? Ich bin gespannt…und wie die Gnocchis von Burgis schmecken erfahrt ihr demnächst bei mir!
Liebe Grüße von Filine

Kartoffelklösse-Burgis

Apfelrotkohl traditionell-Iglo
Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt

8 Kommentare

  1. Witzig, die Rouladen mache ich ganz genauso. Übrigens nach einem Rezept meiner Mutter. Da könnte ich übrigens auch mal wieder drauf. Deshalb: Danke für die Anregung! 🙂
    Alles Liebe und eine schöne Woche!

  2. Ich habe ab und zu auch die fertigen Bratkartoffeln. Mir schmecken die. Danke für das Rezept. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche. Lg Sandra von onlinetagebuchvonsandra.blogspot.com

  3. Oh, ich könnte jetzt zuschlagen, Silvia. Das sieht wieder alles extrem lecker aus und ich liebe Knödel, Bratkartoffeln und natürlich auch Rouladen. Ind ich mach sie genau so, nur ein TL Ketchup darf noch zum Senf dazu;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg