Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Kinder

Buch und digitale Welt in einem: Leyo!

Filines Testblog, Buchrezension

 

Die Möglichkeiten und Formen der digitalen Technologien sind so enorm, das es kaum etwas gibt, was noch nicht in irgendeiner Weise entwickelt wurde. Die Kinder kann man kaum mehr von Smartphones, Handy und Tablet weglocken, weil es einfach anziehend ist und schließlich benutzen die Erwachsenen das ja auch ständig. Und nun stellt sich die Frage inwieweit wir heutzutage zulassen wollen, das die Kinder in dieses digitale Zeitalter eintauchen. Die Sandmann-App macht den Anfang, dann kommt der Tiptoi Stift mit seinem digitalen Buch und was kommt als nächstes?

Ich werde es Euch verraten…

Die Leyo! Bücherreihe!

Um die herkömmlichen Bücher nicht ganz aus den Augen zu verlieren, aber eben auch mit der digitalen Zeit zu gehen, hat sich der Carlsen Verlag eine ganz besondere Mischung ausgedacht. Ein wunderschön und liebevoll gestaltetes Kinderbuch welches wunderbar solo gelesen werden kann. Möchte man aber seinen Kindern gewähren, mehr zu entdecken, ist das Buch über eine kostenlose App erweiterbar und lässt so neue Geschichten, Hintergründe und Bilder zum Leben erwecken. aber zunächst zum Buch und der Geschichte…

Leyo! Gehts hier zum Weihnachtsmann?

Es sind bereits einige Leyo! Bücher mit verschiedenen Titeln und unterschiedlichen Altersangaben im Carlsen Verlag erschienen. Die Ausgabe „Leyo! Gehts hier zum Weihnachtsmann?“ gibt es für 12,99€ auf der Carlsen Verlagsseite. In dem Buch geht es um zwei Eisbärenkinder, die beim Spielen eine Flaschenpost vom Weihnachtsmann finden. Nur leider können sie mit dem Namen nichts anfangen und so machen sie sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Mann. Unterwegs begegnen sie lauter komischen Gestalten, von denen jeder etwas über den Weihnachtsmann sagen kann, aber alle denken das es ihn gar nicht gibt! Eine schöne Reise der beiden Eisbären, die schließlich am Ende ein kleines Weihnachtswunder bewirkt.

Funktionsweise des Buches in Verbindung mit der App

Nachdem man die dazugehörige App geladen hat, hält man das Smartphone oder Tablet über das Buch. Es erkennt den Titel und lädt die interaktive Welt passend zum Buch. Zu entdecken gibt es Spiele, Geschichten, Klangwelten sowie Wissensvermittlung. Die Hotspots müssen gezielt angetippt werden, was für kleinere Kinder etwas schwer ist. Meiner Meinung nach sollte ein Kleinkind sowieso nicht mit einem Smartphone oder einem Tablet allein gelassen werden, auch wenn die Altersfreigabe bei diesem Buchtitel bereits bei 3 Jahren liegt. 😉 und mit Hilfe der Eltern funktioniert das Ganze schon ganz gut. Vom Inhalt des Buches und App mit Wissensvermittlung bin ich als Mutter auf jeden fall überzeugt und kann dies auf jeden Fall gutheißen und weiter empfehlen.

Filines Testblog, Buchrezension

 

Fazit

Ich finde das Buch sehr schön gestaltet und die App ist sehr liebevoll aufgezogen. Natürlich scheiden sich hier die Geister. Manche Eltern halten so lang wie möglich jegliche Technik von den Kindern fern – schließlich haben wir ja auch früher ohne sie gespielt. Andere lassen ab und an ihre Kinder kontrolliert mit etwas spielen und manche finden es auch überhaupt nicht schlimm, wenn es etwas mehr ist. Ich denke, in einem gewissen Rahmen und ab einem gewissen Alter ist es schon okay; auch wenn ich die digitale Welt lieber später als früh in unser Leben lassen würde. Für mich kommt es eigentlich gerade Recht, dieses Buch mit App, denn mein Sohn muss operiert werden und wird die erste Zeit warscheinlich sehr viel Schmerzen haben. Und dann werde ich froh sein, wenn ich ihn mit diesem Buch etwas ablenken kann und er sich darüber freut.

Ich bin gespannt wie ihr das seht!

Liebe Grüße,
eure Alessia

Leyo! Gehts hier zum Weihnachtsmann
Größe: 20,00 x 20,00 cm
Seiten: 20
Alter: ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-551-22060-8
Preis: 12,99 €

*Rezensionsexemplar

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.