Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Mascarpone-Chai-Dessert und Review Degustabox September

Die aktuelle Degustabox im Monat September steht nun bereits seit einigen Tagen bei mir und nun komme ich endlich dazu sie euch vorzustellen. Probiert habe ich inzwischen fast alle, aber nur fast. Und ich muss sagen, auch diesen Monat gefällt mir die Box wieder sehr gut. Ausgepackt und einen ersten Griff in die Box präsentiere ich euch gleich mal…

www.filines-testblog.com

 Die Produkte in diesem Monat aus der Degustabox

  • Ricola Gletscherminze, ein frisches Kräuterbonbons mit einer Kombination aus 13 Kräutern und frischer Minze – sorgen für einen frischen Atem und schmecken sehr gut
  • ColaRebell, die Feststoffcola in neuer Aufmachung. Cola in Bonbonform die munter machen soll? Yes!  Schmecken lecker, aber wirklich munter gemacht haben sie mich nicht. 
  • Acáo,  ein Erfrischungsgetränk, das gleich noch belebend wirkt durch Guarana. 100 % Bio und vegan und mit dem natürlichen Geschmack aus Quitte, Sanddorn und Zitrusfrüchten gemacht. Ohne Zuckerzusatz. Mir hat er ganz gut gecheckt, weil er nicht so süß war.
  • Banitas Schaumbananen sind mit Zartbitterschokolade umhüllt.  Einen leichten Bananengeschmack haben sie tatsächlich. Was soll ich sagen… Die Kinder lieben sie, mir sind sie einfach zu süß.  
  • Cars-Vitaldrink von Limuh ist ein mit Steviaextrakt gesüsstes Getränk für Kinder.  Mit diesem Getränk wird der Zuckerkonsum stark reduziert und es enthält 50 % weniger Kalorien als herkömmlich gesüßte Kinderprodukte.  Ich muss gestehen, dass ich das Getränk trotzdem als zu süß empfinde auch wenn die Kalorien reduziert sind. 
www.filines-testblog.com
  • Drei Spatzen sind mit zwei Dressings im 50 ml Glas in der Box gewesen, die jeweils für einen kleinen Beilagensalat reichen.  In den Sorten Joghurt und French sind diese Dressings ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder Aromastoffe. Mir haben sie geschmacklich leider nicht so gut gefallen. Die Sorte Joghurt erinnert mich vom Geschmack eher an Mayonnaise und die French hat einen etwas merkwürdigen Nachgeschmack, den ich leider nicht zuordnen kann. 
  • Von Funny Frisch Kruspers waren gleich zwei Packungen dabei in den Sorten Honig & Senf und Sourcream. Hier handelt es sich um einen vegetarischen Knabber-Spaß aus kleinen Knusperstückchen, die aus geröstetem Brot bestehen.  Der Snack gefällt mir in beiden Sorten richtig gut. Von der Sorte Honig & Senf habe ich mal ein paar im Salat probiert (s. Foto) und es schmeckte echt lecker!
  • Hak Sauerkraut im Glas wird ohne Zusatz von Konservierungsstoffen oder künstlichen Geschmacks- und Farbstoffen zubereitet. Konserviert wurde durch Erhitzung. Das Kraut muss einfach nur noch erwärmt werden.
  • Von Bonduelle eine Dose Kichererbsen- Bohnenmix, der aus Weißen-, Kidney-und Lima-Bohnen besteht. Toll für exotische Gerichte.
  • De Beukalaer ChocOle ist das Produkt des Monats. ChocOle sind Gebäcksticks sind mit Schokolade umhüllt und bei der neuen Trend-Sorte ist es Caramellschokolade -Lecker!
www.filines-testblog.com
  • Zentis „Sonnen Früchte“ Konfitüre in der Sorte Erdbeere ist echt lecker und passt toll auf mein Frühstücks-Croissant.  Diese Konfitüre kann ich nur weiter empfehlen!
  • Krüger Chai Latte in der Geschmacksrichtung Exotic India, ein Milchtee auf Schwarzteebasis mit einer exotischen Kokos-Mandel-Note. Als Chai Tee hat er mich nicht überzeugt, aber meine Tochter hatte eine Rezeptidee dafür und die überzeugt auf ganzer Linie!

www.filines-testblog.com

Hier noch mein Rezept zum Mitnehmen:

Mascarpone-Chai-Creme mit Crunchy Haferflocken

 50 g Zucker 
 1 Ei 
 200 g Sahne 
 250 g Mascarpone 
1 Beutel Exotic India Krüger Chai Latte

Crunchy Haferflocken


50 g Haferflocken 
10 g Mandeln gehackt 
1 EL Honig 
1TL Butter 
Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann die Mascarpone und 1 Tütchen Krüger Chai Latte Exotic India unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme rühren. Dann mit den crunchy Haferflocken in Dessertgläser schichten. Die Angabe reicht für etwa vier Personen und das Dessert möglichst am gleichen Tag essen, da die Haferflocken sonst zu sehr aufweichen und der Crunch weg ist.

Die Crunchy Haferflocken könnt ihr gut vorher vorbereiten. Dafür die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Haferflocken und Mandeln etwas anrösten. Mit dem Honig verrühren und auskühlen lassen. Das wars auch schon:-). Als Topping habe ich einen Punch-Keks obendrauf gesetzt.

Tipp: wenn euch der Chai Exotic India – Geschmack zu wenig durchkommt, nehmt einfach bei der Zubereitung etwas weniger Zucker und dafür ein Tütchen Chai Latte mehr!

www.filines-testblog.com
Mascarpone-Chai-Dessert

www.filines-testblog.com
Mascarpone-Chai-Dessert

www.filines-testblog.com
Mascarpone-Chai-Dessert

Wie immer lege ich euch den Degustabox Blog ans Herz, wo ihr tolle Rezeptideen von Bloggern findet und auf der Facebookseite seid ihr immer up to date, was aktuelle Aktionen betrifft. Die monatliche Degustabox bekommt ihr über die Webseite als Überraschungsbox und sie kostet 14,99€. Für den Wert der enthaltenen Produkte finde ich die Box echt gelungen. 
Und wie findet ihr mein vorgeschlagenes Rezept diesmal? Probiert es doch mal aus…
Liebe Grüße von Filine

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg