Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Jede Menge Süßes To Go

Herbstkühle braucht Seelenwärme und die bekomme ich immer mit jeder Menge süßen Sachen…Womit ich meine: Süßes zum Essen!!! Und das habe ich heute in einen Korb gepackt „To Go“ für ein Herbst-Picknick auf das ich heute gerne mitnehmen möchte…

www.filines-testblog.com

Leider nur im virtuellen Sinne, aber lasst euch ruhig verführen und vielleicht habt ihr dann ja auch Lust auf ein herbstliches Picknick und packt euren Korb mit leckeren Sachen?

Im Körbchen befindet sich Apfelkompott, Müsli-Crunch und ein Apple-Crunch. Wie ihr wahrscheinlich richtig vermutet, ist der Apple-Crunch eine Mischung aus dem Apfelkompott und dem Müsli-Crunch. Ich habe beide Varianten gepackt, weil einige vielleicht lieber das Apfelkompott mit meinem leckeren Minz-Erdbeerpüree essen möchten – es passt eben beides oder man genießt es ganz einfach pur.

www.filines-testblog.com
www.filines-testblog.com
www.filines-testblog.com

Apfelkompott im Glas

Einige Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in kleine Stücke schneiden und in etwas Butter anbräunen. Mit etwas Wein oder Apfelsaft (falls Kinder mitessen) etwa 10 Minuten köcheln, aber nur solange, dass die Äpfel nicht zerfallen. Dann 1-2 TL Honig unterrühren und in Gläser abfüllen. Am besten nehmt ihr eine Apfelsorte, die euch am besten schmeckt – ich nehme hierfür am liebsten einen leicht säuerlichen vom Bauern aus unserer Region.

www.filines-testblog.com

Das Rezept für das Minz-Erdbeerpüree findet ihr hier und natürlich kann man es zu allen süßen Desserts gut essen, die ich heute im Korb habe. Omas Grießbrei darf da in meinem „Leckerkörbchen To Go“ nicht fehlen…

www.filines-testblog.com
www.filines-testblog.com

www.filines-testblog.com

… und auch nicht der klassische Milchreis! Dazu passt natürlich ein Zimt-Zucker super und den kann man perfekt in kleine Marmeladegläser füllen zum Mitnehmen oder auch zum längeren Aufbewahren.
www.filines-testblog.com
www.filines-testblog.com

www.filines-testblog.com

Das Crunchy-Müsli habe ich mit dem Quinoa-Kokos-Müsli aus der Gourmetbox Fit-Box vom September hergestellt – ihr dürft gerne hier nachlesen, was so alles in der Fit-Box war.

Müsli-Crunch

1 Glas Quinoa-Kokos-Müsli 
1 TL Butter
1 EL Honig

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und das Müsli und den Honig dazu geben. Alles miteinander verrühren und solange rösten, bis das Müsli beginnt braun zu werden. Dann sofort umfüllen, auskühlen lassen und ins Glas füllen. Nett beschriften – dafür gibt es viele Möglichkeiten und ich habe diese netten kleinen Anhänger bei Ikea entdeckt.

Zum Abmessen des Müsli nehmt einfach das Glas, in das ihr das Müsli hinterher abfüllen möchtet, bei ist es das im Bild und dazu passen auch meine Massangaben. Ganz lecker schmeckt der Brunch auch mit griechischem Joghurt und mit etwas kleingeschnittenem frischem Obst bekommt ihr noch jede Menge Vitamine hinzu!

www.filines-testblog.com
Quinoa-Kokos-Müsli als Crunch
www.filines-testblog.com

Genießt den Herbst…

Liebe Grüße von Filine

3 Kommentare

  1. Das sieht ja wieder sehr lecker aus. Zum Milchreis darfst Du mich liebend gern einladen, Grießbrei bekomme ich dagegen nicht hinter, keine Ahnung warum;-) Die Anhänger sind ja megaschön. Schade, dass Ikea von uns soweit weg ist. Und Dein Müslicrunch sieht zum reinbeißen aus.
    LG Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg