Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Einfach mal Milchreis mit Pep durch Holunder-Brombeeren

Manchmal braucht die Seele einfach was Süßes und muss es dann immer Schokolade sein?

Bei mir nicht, denn ich liebe Milchspeisen schon seit meiner Kindheit. Meine Oma hat sie schon für mich gekocht und jetzt bin ich selbst Omi und mache sie für meine Enkel, aber nicht nur für sie…

Rezept Filines Testblog

Ihr dürft ruhig weiterlesen…

Milchreis mit Holunder-Brombeeren und Vanille-Zimtzucker

1 Tasse Milchreis mit 1Pck. Vanillezucker und 1/2 Milch weich kochen. Dabei aufpassen, dass die Milch nicht ganz verkocht und eventuell etwas nachgeben. Ich habe den fertigen Milchreis in diese schönen Förmchen gegeben und dann mit Vanille-Zimtzucker bestreut. Dafür einfach Vanillezucker mit etwas Zimt vermischen. Ihr könnt fertigen Vanillezucker nehmen oder mischt selbst Zucker mit etwas Vanillemark.

Vorher kam noch ein leckeres Brombeerpüree darauf. Dafür habe ich 125 g Brombeeren mit etwa 2 EL Holundersirup etwa 10 Minuten einkochen lassen. Den Holundersirup habe ich von meiner Mutter (also Uroma) bekommen, den hat sie selbst eingekocht. Leider habe ich dieses Rezept nicht zur Hand, aber ihr dürft auch ruhig gekauften Sirup dafür nehmen.

Filines Testblog
Holundersirup von Oma

In den heißen Brombeeren habe ich ein paar Minzeblätter ziehen lassen, die ich dann wieder entfernt habe. Die Brombeeren wurden dann von mir püriert und auf dem Milchreis verteilt. Wer die Kerne nicht mag, kann das Püree auch durch ein Sieb geben. Übrigens habe ich hier keinen extra Zucker zugetan, da der Sirup bereits Süße hat.

Und als kleinen Tip am Rande: wenn man die Förmchen umstülpt, hat man kleine Milchreistörtchen- sieht auch nett aus.

Rezept Filines Testblog
Milchreis mit Brombeeren und Vanille-Zimtzucker

Rezept Filines Testblog
Milchreis mit Brombeeren und Vanille-Zimtzucker

Rezept Filines Testblog
Milchreis mit Brombeeren und Vanille-Zimtzucker

Rezept Filines Testblog
Milchreistörtchen

Es war sooo…lecker!

6 Kommentare

  1. krieg ich auch ne Portion? 😉 Milchreis mit Brombeeren gab es bei meiner Oma auch immer (die hatte die Brombeeren aber immer als Gelee oder so auf Vorrat im Glas gemacht). Ich selber bekomme es leider beim besten willen nicht so gut hin wie Omi.

  2. Liebe Silvia, das sieht einfach soooo unglaublich lecker aus!! Ich liebe Milchreis und diese Variante passt gut zu dem warmen Wetter 🙂 Leider gibt es Milchreis viel zu selten bei uns… mein Mann mag ihn ganz und gar nicht.

    Ich wünsche dir einen schönen und sonnigen Tag.

    Liebe Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.