Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Das perfekte Steak mit SteakChamp, dem Steak-Thermometer

Esst Ihr auch gerne mal ein Steak vom Grill und verpasst ständig den richtigen Garpunkt? Mir geht das sehr oft so, denn ich achte beim Grillen nicht auf die Uhrzeit oder überlasse es lieber anderen. Zumindest beim im „Garten-Grillen“ ist es so, da übernimmt mein Mann das sehr gerne. Nun ist er ja kein gelernter Koch und abgelenkt wird man auch noch durch Gäste- da passiert es halt öfter, das beim Grillfleisch der Garpunkt überschritten ist. Damit ist jetzt endlich Schluß, denn ich habe ein innovatives „Helferlein“ gefunden – den SteakChamp – ein intelligentes Steak Thermometer! Damit wird jetzt jedes Steak auf den Punkt gegart und wie das genau funktioniert, werde ich euch berichten.

Produkttest SteakChamp

Was ist der SteakChamp genau und wie funktioniert er?

Der Steak Champ ist also ein elektronisches Kerntemperatur-Messgerät aus Edelstahl – sieht einem langen Nagel sehr ähnlich, der in das Steak geschoben wird und beim Grillen den perfekten Garpunkt ermittelt. Es funktioniert beim Grillen auf dem Holzkohlen-, Gas- und Elektrogrill genauso wie in der Pfanne. Am Ende des Thermometers befindet sich das halbrund geformtes Ende mit einer kleinen Signal-Leuchte. Diese blinkt nach dem Aktivieren und ebenso beim Braten des Steaks in Abständen von einigen Sekunden. Zum Aktivieren wird das Thermometer in den beigefügten Applikator in die untere Vorrichtung gelegt und anschließend seitlich in das Steak geschoben.

Produkttest SteakChamp

Sowie das Blinken der LED-Leuchte im kürzerem Abstand von 1,5 Sekunden erfolgt, heißt es „Aufpassen“, denn dies bedeutet: das Steak sollte bald vom Grill genommen werden.  Einen kurzen Zeitpunkt später wird ein „Doppelblinken“ zu sehen sein und nun kann das Steak vom Grill genommen werden und zum Ruhen auf einem Teller gelegt, bis das Blinken ganz aufhört. Jetzt kann der Edelstahl-Stift entnommen werden, was mithilfe des beigefügten roten „Helferleins“- dem Aktivator mit Entnahmehilfe ganz easy geht – einfach einhaken und herausziehen.

Den SteakChamp gibt es im Single-Pack oder auch als Double-Pack mit jeweils einem Aktivator und einem Booklet inklusive. 5 Gargrad-Varianten sind wählbar, so kann sich jeder seinen „Lieblingsgargrad“ auswählen. Ermittelt wird der richtige Gargrad also durch die Kerntemperatur im Steak und die Varianten beim Gargrad sind:

  • Rare mit Kerntemperatur 48°
  • Medium Rare mit Kerntemperatur 54°
  • Medium mit Kerntemperatur 60!
  • Medium Well mit Kerntemperatur 66°

Produkttest SteakChamp

Soweit-so gut, eine feine Sache – aber funktioniert das wirklich?

Ich habe für meinen Test ein etwa 4 cm dickes Rumpsteak gekauft (dabei bin nach der Empfehlung der SteakChamp Beschreibung gegangen:-)) und habe mich erstmal erschrocken…denn das wog knapp 500 g! Nun…bloß keine Blöße geben und bezahlen! Was mache ich mit einem 500 g Steak? Ich hatte wohl nicht bedacht, dass ein Filet von etwa 4 cm Dicke ja kürzer ist und deshalb auch weniger wiegt. Na ja, ist ja auch nicht weiter schlimm, wir werden es schon aufgegessen kriegen. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich alleine war!!!

So, Steak gebraten und aufgeschnitten und siehe da- es ist perfekt gegart. Ach ja, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich das Medium gewählt habe, was einer Garstufe von 60° im Inneren des Fleisches entspricht. Ich bin echt begeistert von dem Teil, allerdings gibt es auch eine Sache, die ich noch ausprobieren möchte: wie wird ein Steak, das weniger als 4 cm Dicke hat?:-)  Eine super Anleitung zum richtigen Zubereiten eines guten Steaks findet ihr auf der Webseite vom SteakChamp: Steakchamp – das perfekte Steak. Ihr findet auf der Webseite interessante Expertenstimmen zum innovativen SteakChamp, der den Härtetest bei Spitzenköchen überstanden hat und mit super Ergebnissen punkten konnte.

Produkttest SteakChamp

Mein Fazit zum SteakChamp

Ein geniales innovatives Teil, das hält was es verspricht und ich nicht mehr missen möchte. Einfach handzuhaben und sehr zuverlässig. Ob es genauso gut funktioniert bei einem dünneren Stück Fleisch werde ich also noch herausfinden. Auch was die Haltbarkeit betrifft, bin ich noch etwas unsicher und konnte leider dazu keine Angaben finden. Genauer gesagt, wie lange ist es nutz- bzw. einsetzbar –  unbegrenzt? Diese Angaben werde ich nachtragen und Euch auf dem laufenden halten. Ist doch auch ein super Geschenk für den Mann, oder?

Nachtrag:

Zur Haltbarkeit des SteakChamps habe ich eine Info von TecPoint bekommen: bei korrekter Anwendung werden 1.000 Steaks garantiert. Umrechnung: bei einem Steak pro Woche reicht der SteakChamp die nächsten 20 Jahre!

Passende Gewürze zum Steak

Passende Steak Gewürze findet ihr auch im Shop und hier habe ich zwei Sorten im Probepack erhalten, wovon ich eins direkt zum Steak ausprobiert habe. „Pfeffer & Meersalz“, eine Mischung aus wirklich hochwertigen Gewürzen, die ein super Aroma haben, was sich im Geschmack auf dem Steak wirklich positiv bemerkbar macht.

Produkttest SteakChamp

Natürlich führe ich Euch beide Gewürzmischungen gerne im Einzelnen auf:

No. 1 – New York – Pfeffer & Meersalz, der Klassiker

  • Sal Tradicional aus Portugal, feuchtes Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Pyramidensalz aus dem Atlantik
  • Rosa Beeren (Schinusbeere)
  • Grüner Malabar Pfeffer
  • Piment
  • Szechuanpfeffer
  • Kubebenpfeffer
  • Chili
Beschreibung: Pfeffrig und kräftig für jeden Cut vom Rindfleisch. Aber auch gut als Gewürz bei Tisch oder in Marinaden verwendbar. Salat, Gemüse können super damit verfeinert werden und auch Schwein, Huhn oder Fisch lassen sich perfekt damit würzen.
Produkttest SteakChamp
No. 3 – Chicago – Kräuter & Pfeffer, der Alleskönner
  • Pfeffer schwarz
  • Paprika
  • Zwiebeln
  • Meersalz
  • Petersilie
  • Koriander
  • Thymian
  • Basilikum
  • Senfkörner
  • Bohnenkraut
  • Oregano
  • Tomate
  • Chili
  • Knoblauch
  • Kubebenpfeffer
  • Assam Pfeffer
  • Szechuanpfeffer

Beschreibung: Fruchtig mild und super für Marinade oder als Rub. Passt auch zu hellen Fleischsorten, Hamburger, Fisch, Gemüse, Saucen und Salat.

Gewürzmischung Chicago

Die Gewürze sind klasse und haben ein exzellentes Aroma. Wie bereits erwähnt habe ich das Steak mit der No. 1 gewürzt, nach dem Grillen versteht sich. Was ich aus dem „Riesenteil“ von Steak (übrig gebliebenem Rest) noch gezaubert habe, erfahrt in einem weiteren Post, denn ich konnte es wirklich nicht schaffen:-)

Liebe Grüsse Filine

Bezugsquelle SteakChamp und Gewürze www.steakchamp.com
Preis Single-Pack 34,95€
Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt

8 Kommentare

  1. Mein Mann und ich lieben Steaks und deshalb mache ich dies sehr oft Zuhause auf dem Grill. So ein Messgerät ist mit Sicherheit eine gute Sache wenn es funktioniert, bin da aber auch ein wenig skeptisch. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg