Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Kochen mit Gastrolux

Wie ihr wisst, bin ich auch beim Gastrolux Pfannentest 2014 dabei und habe bei meinem ersten Gericht mit dem Gastrolux Bratentopf gleich zwei Varianten ausprobiert – auf dem Herd gebraten und dann geschmort im Ofen. Das hat ja schon super geklappt und die Freude über den Topf war groß.

Um die vielseitige Einsetzbarkeit des Bratentopfes zu testen habe ich mir bei meinem zweiten Versuch ein Rezept zum Überbacken ausgesucht – überbackene Auberginen.

Filines Testblog,Produkttest

Ich habe eigentlich kein spezielles Gericht und ändere meist je nach Kühlschrankinhalt etwas ab, aber wir essen sie so gern, dass es das dieAuberginen oft bei uns gibt. Leider war es bisher so, dass in meiner Auflaufform der Saucenrand verkrustete und schlecht zu reinigen war. Mal schauen wie es dann mit dem Gastrolux Bratentopf aussieht. Aber ersteinmal zu dem Rezept.

Überbackene Auberginen

2 große Auberginen
1 Zwiebel
300 g Bratenmett
einen halben kleinen Chinakohl
2 Dose Tomaten stückig mit Kräutern
1/2 Packung Käse zum Überbacken
2 EL Semmelbrösel
2 EL Kokosraspeln
Eine Hand voll frische Kräuter-gehackt
etwas Knoblauch gepresst
Salz, Pfeffer, Kurmkuma, Curry

Die Zwiebel in Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Dann das Mett dazugeben und mitbraten. In der Zwischenzeit die Auberginen waschen, halbieren und aushöhlen – dabei einen Rand von 0,5 bis 1 cm lassen. Das Innere der Aubergine schneidet ihr auch in kleine Würfel und gebt es dann mit in die Pfanne. Den halben Chinakohl in Streifen schneiden und auch dazu. Wenn alles angebraten ist, eine halbe Dose Tomaten dazu und köcheln lassen. Das Ganze wird dann mit Salz, Pfeffer, etwas Kurkuma und 1Tl Curry gewürzt.
Die restlichen stückigen Tomaten gebe ich in den Topf und würze sie auch mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker. Die Auberginenhälften werden dann mit der Masse gefüllt.
Zuletzt vermengt ihr die Semmelbrösel, Kokosraspeln, den Käse, die Kräuter, Knoblauch und etwa Salz und bedeckt damit die Auberginen. Für 40 Minuten bei 180 °C Umluft werden sie perfekt.

Filines Testblog,Produkttest

Geschmort sind sie super, gleichmäßige Hitzeverteilung im Topf lässt sie perfekt weich werden.
Der Topf kann problemlos in den Ofen gestellt werden ohne das die Griffe beschädigt werden, wie das bei manchen anderen Töpfen und Pfannen der Fall ist. Aber wie ist das hinterher mit der Reinigung?

Ich war erstaunt – die Sauce war gar nicht stark verkrustet. Ganz leicht hat sie am Topfrand
 gehaftet! Dadurch ließ sie sich natürlich auch problemlos reinigen. Nur etwas Spüli auf den Schwamm und schon ist der Topf wieder sauber.
Dank der tollen Biotan Plus Beschichtung – einem hochwertigen Aluguss mit excellenter Antihafteigenschaft bleibt nichts hängen und lässt sich leicht reinigen.
Das macht den Topf auch so schön robust – eine Eigenschaft die alle Gastrolux Produkte vereinen! Ich bin mit meiner Pfanne bis jetzt sehr zufrieden und im Abschlußbericht fasse ich euch noch einmal meine gesammelten Eindrücke zusammen.

Bis dahin liebe Grüße,
eure Alessia

7 Kommentare

  1. Ich durfte so eine Pfanne auch testen… und bin super-mega zufrieden damit. Auch das Reinigen ist so gar kein Problem…
    Ich bin gerade ein wenig am überlegen was denn Bratenmett ist… kenne das nicht.
    lg

  2. HuHu, ich habe ja die Pfanne und dieses Jahr einen Bräter aus der Aktion und ich muss sagen das ich mit Beiden Produkten voll und ganz zufrieden bin. Die Produkte sind wirklich klasse.
    Liebe Grüße und einen schönen 4ten Advent
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.