Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Gastrolux Pfannentest 2014

Gastrolux hat auch dieses Jahr wieder zum großen Pfannentest ausgerufen, um uns Bloggern die Möglichkeit zu geben, die Pfannen und deren Qualität zu testen und natürlich darüber zu berichten. Und welch Freude- auch wir dürfen uns zu den glücklichen Testern zählen!

Gastrolux zählt schon lange zu den Top Herstellern von Aluminium-Guss-Pfannen und Töpfen. Sie haben in den siebziger Jahren als erstes Unternehmen Aluminium-Guss-Bratpfannen und -töpfe im speziellen Squeeze-Casting Verfahren von Hand gegossen und liefern damit hochwertige Qualität. Nicht stillstehend haben sie zudem eine Oberflächenveredelung entwickelt, die es auch ermöglicht, die Oberfläche zu erneuern. Ganz im Zeichen der Umwelt, was mir sehr gut gefällt- denn eine neue Versiegelung rechnet sich im Gegensatz zum Kauf schon!

Produkttest Gastrolux Filines Testblog

Aber jetzt mal wieder zurück zum Pfannentest.
Es ist gar nicht so einfach sich zwischen all den Pfannen, Brätern und Töpfen zu entscheiden – eigentlich bräuchte ich unbedingt eine schöne große Pfanne, ein Gansbräter wäre auch super in meinem Haushalt. Aber schließlich habe ich mich für einen kleineren Mittelweg entschieden – ein Guss-Bratentopf ist es jetzt geworden. Und den möchte ich euch jetzt natürlich auch präsentieren.

In der passenden Tasche mit den Informationsblättern und dem passenden Glasdeckel kommt sie also daher:

Produkttest Gastrolux Filines Testblog

Der 28er Guss-Bratentopf umfasst 5 Liter und hat eine Seitenhöhe von 10 cm – eignet sich also hervorragend für eine große Menge zum Schmoren und Dünsten.

Produkttest Gastrolux Filines Testblog

Frei wählbar dazu ist ein passender ofenfester Glasdeckel, den ich mir gleich mitbestellt habe. Und man kann im Gastrolux Onlineshop wählen, ob man für Induktions- oder normalen Herd geeignet sucht.

Produkttest Gastrolux Filines Testblog

Ich konnte es natürlich kaum erwarten und habe den Bratentopf gleich mal ausprobiert. Dafür herhalten musste eins meiner Lieblingsrezepte und zwar das Jamaica-Hähnchen von Jamie Oliver. Das Hähnchen muss dafür erst angebraten und dann mit Marinade in den Ofen geschoben werden. Also teste ich sogar gleich zwei Möglichkeiten. Bisher war ich bei solchen Gerichten immer ängstlich und habe irgendeine Auflaufform genommen. Diesmal also wagemutig den Topf in den Ofen..:)

Hier seht ihr das Anbraten auf dem Herd:

Filines Testblog, Produkttest

Und hier dann nach dem Schmoren im Ofen:

Filines Testblog, Produkttest

Kaum zu glauben, aber der Topf ist einfach genial. Ich kann es kaum erwarten die nächsten Rezepte auszuprobieren. Wer sich für dieses hier interessiert:

Hähnchen, normalerweise 4 Hähnchenschenkel mit Öl, Salz und Pfeffer einreiben und erst die Hautseite dann die andere Seite anbraten. In der Zeit die die Hähnchen anbraten könnt ihr Gemüse dazu schneiden. Ich nehme meist Karotten und Kartoffeln, die nehmen die Sauce auch gut auf.

Dann kann schon die Marinade zubereitet werden:

4 Frühlingszwiebeln grob zerhackt,
4 Knoblauchzehen,
6 EL Rum
6 EL Weißweinesseig
1 EL Honig
2 Tl Salz
frischer Thymian und andere frische Kräuter (Rosmarin, Basilikum, was da ist)
etwas Mukatnuss, gemahlene Nelken, Piment, Pfeffer
gegebenfalls etwas Öl

Diese Zutaten im Mixer vermengen. Dann über die Hähnchen und das Gemüse geben und alles für 45 Minuten in den Ofen geben. Angerichtet sieht das Ganze dann so aus:

Filines Testblog, Produkttest

Ich werde euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten, was mein neuer Gastrolux Guss-Bratentopf so kann und freu mich schon aufs Kochen. Auch zum Topf selbst werde ich euch noch mehr berichten.

Bis dahin,
eure Alessia

Der Bratentopf wurde mir im Rahmen eines Produkttests kostenfrei zur Verfügung gestellt
Guss-Bratentopf 5L Fassungsvermögen, erhältlich für 96,50€ – www.pfannen-shop.de
passender Glasdeckel – 14,50€

9 Kommentare

  1. Huhu Silvia,
    ich hatte auch erst überlegt ob ich den Topf nehme aber ich habe schon einen.
    So ist es bei mir eine flache Pfanne mit abnehmbarem Griff geworden und das tolle Rapsöl habe ich mit bestellt. Habe gestern berichtet 😉
    GLG und einen schönen Sonntag
    wünscht Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.