Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Tartes und Tartelettes nach Aurelie Bastian,Rezension

Sehr gefreut habe ich mich über ein neues Rezensionsexemplar mit dem Titel „Tartes & Tartelettes“ von Aurelie Bastian, das ich über die Verlagsgruppe Random House erhalten habe!

Es handelt sich um das gerade neu erschienene Backbuch von Aurelie Bastian, die ja bereits sehr viel Erfolg mit ihren französischen Backkünsten als Foodbloggerin und Fensehköchin hat. Nach ihrem Erfolg mit ihren „Macarons für Anfänger“ ist dies das zweite Buch der Französin, die der Liebe wegen nach Deutschland kam.
Rezension Filines Testblog
Bildrechte Random House

Das Buch beinhaltet 25 Backideen vom kleinen Tartelette bis zur großen Tarte die sie mit viel Liebe und durch Experimentieren in der eigenen Küche zusammengestellt hat. Es beinhaltet alle Schritte die den Weg zur perfekten Tarte gelingen lassen sowie viele Hilfestellungen und Tips. Auch eine Umrechnungstabelle bietet das Buch als Hilfestellung bei der Größe und Backdauer je nach Formengröße.
Aurelie Bastian stellt in ihrem Buch „Tarte & Tartelettes“ nicht nur interessante Füllungen für Taftes vor, sondern auch verschiedene Tarteböden-Rezepte- so zum Beispiel auch eine Variante ohne Eier, die für Veganer sehr interessant sein dürfte!
Wie gefällt mir „Tarte & Tartelettes“ von Aurelie Bastian?
Der erste Eindruck
Es ist ein gebundenes Buch als Pappband wattiert (Wattierter Umschlag mit Heißfolienprägung) und verführt mit seinem schönen violetten Hintergrund schon einmal zum Zugreifen. Denn auf dem Coverfoto sieht man bereits einige leckere Tarteletts mit verlockenden Füllungen abgebildet und lässt das Buch -im Aufdruck mit Schleife versehen- wie ein Geschenk aussehen! Das hat mich neugierig auf mehr gemacht…
Zum Inhalt
Sehr schön finde ich die Schritt für Schritt Erklärungen, die bebildert sind und so die Teigherstellung vereinfachen. Auch die Umrechnungen für große auf kleine Formen sowie Backzeiten sowie Hilfestellungen finde ich super! Es ist alles sehr einfach erklärt und nachzuvollziehen.
Zu den Rezepten
Die Rezepte finde ich jetzt nicht so spektakulär, einfach aber doch raffiniert und einige sehr schöne Varianten mit Cremes, die ich noch nicht kannte. Da Aurelie französisch backt sind ihre Rezepturen teilweise auch neu für mich und das finde ich sehr spannend nachzubacken. Alle Rezepte sind toll in Bildern vorgestellt.
Rezension Filines Testblog
Meine Backversuche mit „Tarte & Tartelettes“ von Aurelie Bastian
Ich habe mir zwei Rezepte herausgesucht und nachgebacken, denn ich habe netten Besuch von einer Bloggerfreundin erwartet. Entschieden habe ich mich für Blaubeertartelettes und eine Cheesecake-Tarte!
Rezension Filines Testblog

Rezension Filines Testblog
Der Teig für die Blaubeertartelettes ist die vegane Variante ohne Ei und das wollte ich unbedingt einmal probieren. Leider muss ich gestehen dass es mir nicht so gut gefallen hat und der Boden auch sehr fest war. Der gleichen Meinung waren auch meine Mittester! Die Füllung hingegen war sehr sehr lecker, denn es kam eine Mandelcreme unter die Blaubeeren. Da ich die abgebildeten Formen (8cm) vom Buch leider nicht hatte, habe ich einfach eigene Tartelette Formen (12cm) genommen.
Rezension Filines Testblog

Rezension Filines Testblog
Der Boden der Cheesecake-Tarte ging schnell und ohne Backen. Hier handelte es sich auch um einen Boden den ich bereits kannte und mehrfach bei Kuchen eingesetzt hatte- nämlich einfach Butterkekse mit geschmolzener Butter verrühren und als Boden festdrücken. Die Füllung ist eine Abwandlung von Aurelie Bastian der des berühmten amerikanischen Cheesecakes und ich fand ihn sehr lecker! Leider hatte ich vergessen in die pürierten Brombeeren den Puderzucker zuzugeben-so war es leider eine etwas säuerliche Angelegenheit…die ich aber selbst verschuldet hatte.
Rezension Filines Testblog
Rezension Filines Testblog
Mein Fazit
Tarte sowie Tartelettes finde ich vom Rezept und Geschmack her gut, allerdings gefällt mir der Boden ohne Ei nicht, was aber eine Geschmacksache ist. Ich bin bei den Rezeptangaben genau nach Angaben vorgegangen, musste aber beim Cheesecake-Boden Butter nachgeben, da er zu krümelig war. Bei den Blaubeertartelettes ist die Angabe der Füllungen (Mandelcreme) viel zu großzügig gewesen, denn sie ging bereits beim Einfüllen bis zum Rand und ich konnte nur schwer noch Blaubeeren zugeben. Auch ging diese beim Backen noch sehr hoch. Und das obwohl ich bereits größere Formen genommen hatte. So habe ich im Nachhinein Blaubeeren aufgetürmt und nur einige in den Teig einsinken lassen. Aurelie Bastian gibt zwar in ihren Rezepten an dass sie die Bemessungen für den Teig großzügige angibt, aber bei den Füllungen habe ich solch eine Info leider nicht finden können. 
Weiterhin sind die Kuchen auf den Abbildungen im Aussehen nicht wirklich identisch mit meinem Backergebnis. Das ist zwar nicht weiter schlimm, aber ich habe bei diversen anderen Backbüchern bereits identisches Ergebnisse erzielen können deshalb gehe ich davon aus dass die Fotos in diesem Buch nachbearbeitet wurden (ich gebe mit dieser Aussage nur meine eigene Meinung wieder, die auf einer Vermutung basiert).
Trotzdem gefällt mir das Buch und die Rezepte sehr gut und ich werde weitere nachbacken. Bitte probiert es selbst aus-es lohnt sich auf alle Fälle und vor allem die Mandelcreme hat Suchtgefahr!!!
Liebe Grüße
Filine
Rezensionsexemplar
Tarte & Tartelettes von Aurelie Bastian
Verlag – Bassermann Inspiration
80 Seiten, wattierter Umschlag mit Heißfolienprägung
Preis: 12,99€, erhältlich über Verlagsgruppe Random House
ISBN: 978-3-572-08170-7

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg