Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Klarstein Fruit Tornado Entsafter für Gelee, Saft & Co.

Die Marmeladensaison ist für mich endlich beendet und meine Gläser mit leckerer Marmelade und Gelee stehen fertig im Vorratsregal-endlich! Diesmal habe ich nur Erdbeermarmelade und Johannisbeergelee gemacht, aber das hat mir auch gereicht, denn ich war in letzter Zeit häufig unterwegs und bin für jede freie Minute dankbar.

So und nun mal zu meiner diesjährigen Ausbeute – die Erdbeeren sind vom Markt gekauft aus der Region versteht sich! Die Johannisbeeren sind aus meinem eigenen Garten und die Ausbeute war auch nicht weltbewegend- aber immerhin! Leider essen meine „Lieben“zuhause Johannisbeeren nicht so gerne auf Kuchen & Co. wegen der Kerne, also kam Marmelade aus Johannisbeeren schon mal nicht in Frage und deshalb präsentiere ich euch hier mal meine Ausbeute vom Gelee!  Ist natürlich nur ein kleiner Teil-es sind schon ein paar Gläser mehr geworden)

www.filines-testblog.com

So konnte ich meinen Entsafter von Klarstein zum Einsatz bringen…

und habe die Johannisbeeren zuerst entsaftet und dann mit Gelierzucker zu Gelee verarbeitet- hierfür nehme ich Gelierzucker für Beeren, der macht das Gelee nicht ganz so süß!

www.filines-testblog.com

Ist ja auch nicht so viel Aufwand. Allerdings musste ich die Johannisbeeren zweimal durch den Entsafter „schicken“da in den Resten noch zuviel davon enthalten war. Danach habe ich die Reste noch einmal durchs Sieb gerührt und bekam die gleiche Menge Saft noch einmal!

Aber deshalb ist der Entsafter nicht schlecht- im Gegenteil – er arbeitet sehr gut, nur ist er wohl nicht für so große Mengen ausgerichtet, sondern eher dafür gedacht- sich mal schnell einen Saft fürs Glas zu pressen. und da ist er anderen wirklich überlegen! Ich hatte bisher einen vergleichbaren Entsafter von einem anderen Hersteller zu etwa dem gleichen Preis und war mit dem gar nicht zufrieden. Er hat die Früchte nur zur Hälfte ausgepresst und aus dem Restebehälter floß auch schon mal der Saft über den -wohlgemerkt: verschlossenen Rand.

Da ist der Entsafter von Klarstein schon klar im Vorteil. Er entsaftet zuverlässig, nichts tritt aus den Fugen, denn er schließt perfekt und auslaufsicher ab durch eine gute Verriegelung. Der Arbeitsvorgang geht sehr schnell vonstatten- einfach die Früchte in den Schacht, Verschluss drauf und an stellen- schon läuft der Saft in den Auffangbehälter (dieser ist übrigens nicht im Lieferumfang).

Die Reste werden seitlich im Restebehälter aufgefangen und durch ein Sichtfenster sieht man wie voll er ist und wann geleert werden sollte. Ich konnte mit einem Durchgang etwa 400 ml Saft erhalten, was schon eine ganze Menge ist. Also für den normalen Hausgebrauch und auch beim „kleinen“ Garten reicht das völlig, um mal eben schnell ein Gelee herzustellen.

Und hier seht ihr den Entsafter im Einsatz

Die Beeren kommen in die Einfüllöffnung und werden…

Produkttest Filines Testblog

mit der Schubstange (schwarz) nach unten gepresst. Dabei werden die Früchte durch ein Entsaftersieb aus Edelstahl gepresst und rechts läuft aus der kleinen Öffnung der Saft in den Auffang-Behälter. Die Reste werden dabei nach links in den Reste-Auffangbehälter befördert. Ein Blick in den Klarsichtbehälter zeigt die Füllmenge im Restebehälter an und wann er geleert werden sollte!

Produkttest Filines Testblog

Produkttest Filines Testblog

Der kleine Schalter ist zum An- und Ausschalter und wird lediglich nach rechts gedreht. Zwei Stufen sind möglich für weiche Früchte Stufe 1 und für festere Früchte die Stufe 2. Bei Stufe 1 arbeitet der Entsafter schon mit genug Power und es geht enorm schnell. Der „P“- also Powerschalter wird für kurze schnelle Rotation eingesetzt und wird durch kurzes Antippen nach links betätigt.

Produkttest Filines Testblog

Die Zusammensetzung und das Auseinandernehmen für die Reinigung geht ganz easy und alle Teile bis auf den Elektro-Körper und den Schneideinsatz können alle Teile in die Spülmaschine gepackt werden. Einfach seitlich entriegeln an den schwarzen Hebeln und alle Teile können einzeln entnommen werden.

Produkttest Filines Testblog

Der Entsafter komplett zusammen gesetzt

Produkttest Filines Testblog

Mit den seitlichen schwarzen Hebeln wird der obere Teil (Deckel und somit alle weiteren eingesetzten Teile) durch Einrasten am Behälter verriegelt.

Produkttest Filines Testblog

Die Saugnäpfe verhindern ein Verrutschen und Wackeln des Gerätes beim Arbeiten. Sie halten wirklich sehr zuverlässig!

Produkttest Filines Testblog

Noch ein paar Daten zum Klarstein Fruit Tornado Entsafter

Top Features:

  • 400W Leistung mit Zentrifugal-Entsafter
  • Einfüllöffnung extragroß – 6 cm
  • keine Fruchtreste oder Kerne im Saft
  • Pulsfunktion plus 2 Geschwindigkeitsstufen -17.000/20.000 Umdrehungen pro Minute
  • großer Auffangbehälter für Fruchtreste – 1 Liter
  • Auffangbehälter und Presswerk von Motoreinheit trennbar, dadurch leicht zu reinigen
  • Gehäuse aus poliertem Edelstahl mit nachtschwarzen Anbauteilen
Eigenschaften:
  • 3 Schaltstufen – Momentschaltung, 17.000.U/min, 20.000U/min
  • Start/Stopp-Schutz – Gerät startet nur mit aufgesetztem Zuführstopfen
  • beidseitige Sicherheitsverschlüsse
  • Saugfüße für sicheren Stand
  • feines Mikrosieb und Messer aus Edelstahl
  • Saftauslass aus Metall
  • transparenter Deckel
  • geräuscharmer Betrieb
  • Überlastungsschutz
  • Stromversorgung: 220-240V, 50Hz
Die Abmessungen sind 17,5 x 28 x 26 cm (BxHxT) und das Gewicht beträgt ca. 2,2kg. Der Entsafter ist sehr kompakt, nimmt nicht viel Platz in Anspruch und kann so auch bequem untergebracht werden. Einziges Manko für mich ist ein fehlender Auffangbehälter für den austretenden Saft. Ansonsten gefällt mir der Klarstein Fruit Tornado sehr gut von der Leistung, dem Preis-Leistungsverhältnis sowie von der Handhabung des Gerätes. 
Ihr findet den Klarstein Fruit Tornado Entsafter derzeit reduziert von 89,90€ auf 39,90€, was mir die Kaufentscheidung leicht gemacht hat.

Liebe Grüße eure Filine

Klarstein Fruit Tornado Entsafter 400W – www.elektronik star

4 Kommentare

  1. Huhu Sylvia, für das Entsaften nehme ich meinen Dampfentsafter, da kommen garantiert keine Kerne mit hinein. Ich habe zwar einen normalen Entsafter, aber der steht seit ewigen Zeiten im Keller. Schöner Bericht und dein Gelee sieht richtig lecker aus, so hübsch verpackt. Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg