Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Mit Angeln zur Ruhe kommen?

Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wie man am besten abschalten kann oder zur Ruhe kommt. Jetzt denkt bestimmt jeder an Wellness, Urlaub oder einfach mal im Garten faulenzen. Natürlich geht das auch anders. Man kann sich beim Sport entpannen-geht bei mir nicht…tzzzzzz
Erstens bin ich zu faul und zweitens könnte ich da nicht abschalten und entspannen. Urlaub? Ja, na klar- eine super Sache! Aber leider kostet das auch immer einiges an Geld und mal geht ja auch. Aber dann muss erstmal wieder gearbeitet werden und das nötige Kleingeld reinkommen.

Natürlich geht es auch anders. Man kann sich nämlich ein Hobby zulegen und was gibt es da Schöneres als Hobby mit Entspannen und Nützlichem zusammen zu legen? Na klar- beim Angeln! Bekannte von uns machen das bereits seit vielen Jahren und nicht nur in heimischen Gefilden, sondern sie fahren einmal im Jahr nach Norwegen zum Angeln.

Und sie berichten jedesmal, das dies die perfekte Art der Entspannung ist. Zum einen ja, weil absolute Ruhe herrscht und man vielleicht verträumt im praktischen Anglerstuhl rumhängt, die Angel mit dem richtigen Haken versehen ins Wasser hält und dann stundenlang darauf warten muss, bis endlich mal ein Fisch anbeißt? Ja, das könnte ich mir gut vorstellen- so abseits der Zivilisation kommt man damit bestimmt zur Ruhe. Und wenn alles gut klappt bringt man noch ein paar schöne Fische zum Abendessen nach Hause!

Selbstverständlich braucht man dafür auch die richtige Ausrüstung. So ein Fisch fängt sich ja nicht von allein, oder? Ich habe hier mal etwas recherchiert, weil mich das wirklich interessiert hat. Nicht ohne Hintergedanken- so ein Urlaub in Norwegen wäre ja schon mal nicht schlecht:-). Na wie auch immer, jedenfalls bin ich beim Suchen auf die Seite angelschein.net gestoßen und habe dort eine Menge Informationen rund ums Angeln gefunden.

Aber wußtet ihr, dass zunächst einmal ein Angelschein, auch Fischereischein genannt, erforderlich ist? Man braucht nämlich eine behördliche Genehmigung zum Angeln. Dafür muss auch eine Menge gelernt werden und Prüfungen abgelegt werden, was ich jedoch auch sehr sinnvoll finde. Denn auch beim Angeln gelten Regeln, die zu beachten sind. So gehört die Gewässerkunde unter anderem auch dazu. Hört sich jetzt doch nicht so einfach an, sondern nach viel Geduld und lernen, womit wir wieder bei der Ruhe wären und die suchen wir ja.

Ich denke- letztendlich wiegt die Schönheit der Natur, die Ruhe und Entspannung, die man beim Angeln findet, das alles auf. Hektik und Stress vom Alltag ablegen in der Ruhe der Natur ist doch ein himmlischer Gedanke. Und nur wer lernt hat was vom Leben, oder? In der Ruhe liegt die Kraft und mal sehen, ob mich mein Weg nach Norwegen führt oder an heimische Teiche…

In diesem Sinne liebe Grüße
Filine

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.