Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Whoopies, mein erstes Mal…

Ich möchte euch noch einmal an mein Osterbrunch-Bufett führen! Und zwar hatte ich nicht nur Herzhaftes auf dem Buffet, sondern auch Süßes musste dazu. Schon wegen der Kinder, aber nicht nur:-). Ihr wisst ja, Männer mögen gerne Süßes und auch wir kommen nicht davon los, oder?

filines testblog

Und so habe ich mich das erste Mal an Whoopies gewagt. Was sind Whoopies eigentlich?

Weder so eine Mode-Erscheinung beim Backen? Ich denke, wahrscheinlich ja! Also auf gut Deutsch: es sind Amerikaner in Miniformat, die zusammengesetzt zu Whoopies werden.

filines testblog

Da sie so mini sind, können sie mit einer Creme gefüllt und zusammengesetzt werden, was ich ja auch getan habe- erinnert mich ein bißchen an Macarons und damit hatte ich bisher mich die besten Erfahrungen beim Gelingen! Deshalb habe ich mich mal im Vorfeld abgesichert und es mit einer fertigen Backmischung probiert. Diese gibt es von Städter und das passende Backblech auch.

filines testblog

Der Backmischung wird einfach 1 Ei, etwas abgeriebene Zitronenschale und etwas Wasser hinzugefügt. Dann mit einem Mixer glattrühren und in einem Spritzbeutel auf dem Backblech in die vorgeformten Kreise verteilen.

filines testblog

filines testblog

Das Backblech von Städter ist antihaftbeschichtet und hat 18 vorgeformte doppelte Kreise. Die größeren Kreis können für Whoopies (6,5cm) oder Amerikaner genutzt werden, die kleineren für Macarons (3,5cm). Übrigens kann die Whoopie-Backmischung auch als Waffelteig genommen werden.

filines testblog

filines testblog

Die Füllung der Whoopies habe ich auch mit einer Fertigmischung von Städter ausprobiert, die sich Sahnefest Himbeere nennt. Es handelt sich hier um einen Stabilisator in Pulverform mit getrockneten Himbeerstückchen. Dieses Pulver wird unter 500g geschlagene Sahne gerührt und kann dann als Fruchtfüllung verwendet werden. Auch für Sahnetorten ist die Füllung einsetzbar und nach etwa 3 Stunden im Kühlschrank ist das Topping schnittfest. Man kann es auch mit Fruchtsaft oder Wasser anrühren. Die Fruchtsahne schmeckt richtig schön nach Frucht und ist auch nicht zu süß. Es gibt sie in insgesamt 12 verschiedene Geschmacksrichtungen bei Städter.

filines testblog

filines testblog

filines testblog

Das Backblech gefällt mir richtig gut, weil die Abmessungen gut sind und das Backen damit richtig gut geht. Die Backmischung für die Whoopies gefällt mir von der Einfachheit her auch gut. Der Teig geht wunderbar auf, die Mini-Amerikaner gelingen wirklich gut. Der Geschmack gefällt mir nicht so, da man das Natron (wie bei Amerikanern üblich und oft der Fall) sehr herausschmeckt. Die Himbeerfüllung als Fertigmischung hat uns gut geschmeckt und auch hier ist die Zubereitung sowie das gelingen sehr einfach.

An Macarons werde ich mich demnächst auch mal wieder wagen…
Bis dahin liebe Grüße

Antihaft-Backform, Backmischung Whoopies, Sahnefest Himbeere – Staedter.de

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.