Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Essen & Trinken Food

Kochen mit Herba Cuisine und Basic Textur

Eine neue Erfahrung in der Küche und beim Kochen mit einer Basic textur von Herba Cuisine habe ich in den letzten Tagen gemacht und bin restlos begeistert.

Basic textur ist eine pastöse Masse, die zur Stabilisierung von Speisen eingesetzt wird. Was genau bedeutet das?

Ihr müsst euch das so vorstellen: wenn ich beispielsweise ein Salatdressing mache und es entweder mit  dem Salat vermischt oder auch solo auf einem Teller anrichte und einige Zeit stehen lassen vor dem Anrichten- was passiert dann? Es verläuft!

Ein mit Basic textur zubereitetes Dressing hält seine Konsistenz auf Dauer und verläuft nicht! So kann man super bei anstehenden Feiern oder Essenseinladungen  bereits Teller mit verschiedenen Salaten zubereiten und Stunden später erst servieren.

Ähnlich verhält es sich bei Sossen, Suppen, Emulsionen, Schäumen, Farcen, Eis und Sorbets. Das ist natürlich in der Gastronomie und gehobenen Küche ein enormer Vorteil. Aber auch in unserer normalen Hausfrauenküche ist es ein Gewinn wegen der Vorteile in der Anwendung wie

  • Lange Standzeit
  • Kalorienreduziert
  • Mix and chill
  • All in
  • Zubereitungszeit
  • Cook and chill

Auch die Eigenschaften der Basic textur sind hervorragend, denn sie ist

  • Allergenfrei
  • E- Nr. Frei
  • Glutenfrei
  • Clean label
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Laktosefrei
  • Gefrier-und taustabil

Basic textur besteht nur aus zwo Komponenten – aus Wasser und Citrusfasern. Das Fruchtfleisch der Zitrone besteht aus saftgefüllten kleinen Säckchen ( Saftschläuche) und wird von einer schwammähnlichen weissen Schicht ( auch Albedo genannt) umhüllt. Diese innere Schicht der Zitrone enthält ebenso wie die Saftschläuche Ballaststoffe – die Citrusfasern. Um sie zu gewinnen, werden die Zitronen erntefrisch entsaftet, entölt und schonend getrocknet.

Ich habe mit der Basic textur einiges zubereitet und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die Anwendung ist wirklich ganz einfach, denn es wird die einfach die passende Menge unter die Zutaten gerührt. Als erstes habe ich drei unterschiedliche Salat Dressings zubereitet. Zum Salat gab es Parmesanpapier und Bauernbrot. Als Hauptgang gab es gebratene Hähnchenspieße mit einem Honigdip, dazu Mangotartar. Bis auf die Hähnchenspieße und den Salat habe ich alles mit der Basic textur und mit Basic Sweet hergestellt.

Filines Testblog

Das Rezept für das Himbeer-Mandel-Dressing habe ich etwas abgewandelt, indem ich statt Mandelöl Pistazienöl genommen habe. Da Pistazienöl bereits eine etwas festere Konsistenz hat, ist diese Dressing fast cremeartig geworden und hat dadurch auch super zum Bauernbrot als Dip geschmeckt (übrigens der Honigdip auch!).

Rezept Himbeerdressing (12 Personen) – hält sich aber locker eine Woche im Kühlschrank!

100g Pflanzenöl
70g Basic textur
50g Basic sweet
50g Pistazien- oder Mandelöl
50g Himbeeressig
50g Himbeeren

Alle Zutaten in einem hohen Behälter mit einem Pürierstab mixen, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann durch ein feines Sieb passieren und kalt stellen.

www.filines-testblog.com
Drei Sorten Dressings

 

Filines Testblog Produkttest
Parmesanpapier

 

Produkttest Filines Testblog
Putenspieße

 

Filines Testblog Testbericht
Mangotartar

 

Das Bauernbrot ist wirklich „der Hammer“- es schmeckt wie im Steinofen gebacken! Ich habe schon oft Weißbrot gebacken aber keins war so lecker wie dieses mit Basic textur gebacken. Und es geht ganz einfach, weil alle Zutaten einfach zusammengerührt werden – einmal gehen lassen – aufs Backblech und backen – Fertig!
Produkttest FIlines Testblog
Bauernbrot

In einigen Speisen habe ich zusätzlich Basic Sweet verwendet, was ich ebenfalls über Herba Cuisine erhalten habe. So zum Beispiel auch beim Mangotartar, den ich bereits im Hauptgang serviert habe. Er passt zu beiden Gerichten super! Es handelt sich bei Basic sweet um einen süßenden Apfelextrakt in flüssiger Form, farbneutral und diese Süße kristallisiert nicht aus. Basic Sweet ist in Flaschen mit 250 ml Inhalt erhältlich und kann einfach durch die Flaschenöffnung dosiert werden.

 

Produkttest filines testblog

In der dunkleren Flasche ist Basic color dark color, welche ebenfalls aus natürlichen Inhaltsstoffen des Apfels hergestellt wird. Die Inhaltsstoffe werden konzentriert und geben so eine aromatische fruchtige Karamellnote. Die tiefbraune Farbe wird wird hauptsächlich durch sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, den Polyphenolen, geprägt, denen auch antioxidative Effekte und die Beeinflussung pysiologischer Vorgänge im Körper zugeschrieben werden.

 

ww.filines-testblog.com

Basic color dark & tasty ist ebenfalls flüssig, zuckerreduziert, farbintensiv, kristallisiert nicht aus und hat eine leicht nussige Note. Es wird für geschmacksintensive Speisen verwendet, besonders für dunkle Soßen, Glacieren von Braten oder Jus. Aber auch zum Garnieren von Salaten und Desserts oder Karamellisieren von Früchten kann es gut eingesetzt werden. Und auch die Frischhaltung bei der Herstellung von dunklen Backwaren wird mit Basic color verbessert.

Hier habe ich mit der Basic color dark & tasty ein Schalottenpüree zubereitet, welches ich zum Schweinefilet im Blätterteigmantel serviert habe.

 

Testbericht Filines Testblog

 

Testbericht Filines Testblog

Zum Dessert gab es ein Pannacotta mit Mango- und Himbeerpüree. Für das Püree habe ich einfach die frischen Früchte püriert und mit etwas Puderzucker leicht gesüßt. Die Himbeeren habe ich wegen der Kerne durchs Sieb gerührt. Dazu gab es auch Mangotartar mit Minze und etwas Vanilleeis (leider nur gekauftes, denn eine Eismaschine fehlt mir noch!)

Produkttest Filines Testblog
Dessert

Das Pannacotta habe ich übrigens nicht mit Gelatine angedickt, sondern mit Basic Gel in Pulverform von Herba Cuisine, davon hatte ich ein kleines Pröbchen bekommen. Basic Gel enthält gelierte Strukturen mit rein pflanzlichen Pektinen aus Äpfeln oder Zitronen. Diese verschiedenen Eigenschaften der unterschiedlichen Pektine werden genutzt um perfekte Ergebnisse zu erzielen. So können damit Gelatine oder Agar Agar ersetzt werden um Marmeladen oder auch Pannacotta herzustellen.

Basic Gel ist rein pflanzlich und vegetarisch/vegan. Standardisiert auf konstantes Gelierverhalten ergibt sich hat eine hohe Gelier- und Verdickungsfähigkeit bei niedrigem Einsatz und das Gel ist geschmacksneutral.

Basic Gel wird anstelle von Gelatine verwendet, dafür wird einfach das Basic Gel (Pulver) in der jeweils angegebenen Menge in Zucker eingerührt und in eine Sahne-Milch Mischung kalt eingerührt. Die Sahne-Milch wird aufgekocht, anschließend mit einem Pürierstab aufgemixt und etwas Tonkabohnen Sirup untergezogen.

Testbericht Filines Testblog

Alle Gerichte schmecken einfach fantastisch und sind in der Zubereitung ganz einfach. Ich bin restlos begeistert von den Produkten von Herba Cuisine! Einziges Manko bei den Produkten- sie müssen nach Anbruch der Packung möglichst innerhalb einer Woche verbraucht werde. Allerdings können sie problemlos eingefroren werden. Und ich bin mit dem flexiblen Einsatz nach eigene Rezepten noch nicht so ganz zurecht gekommen (wegen der richtigen Maßeinheiten) und habe hier lieber zunächst auf die Rezepte von Herba Cuisine zurückgegriffen. Aber mit ein bißchen Übung wird das sicher auch noch gelingen!

Diese Speisen habe ich mit Basic zubereitet

  • Honigdip, mit Basic textur
  • Parmesanpapier, mit Basic textur
  • Mango-Chili-Dressing, mit Basic textur und Basic sweet
  • Himbeer-Mandel-Dressing, mit Basic textur und Basic sweet
  • Kräuterdressing, mit Basic textur und Basic sweet
  • Mangotartar, mit Basic textur und Basic sweet
  • Bauernbrot, mit Basic textur und Basic sweet
  • Schalottenpüree, mit Basic textur und Basic color dark & tasty
  • Pannacotta, mit Basic gel sweet cream

Ich habe die Rezepte zu allen Gerichten der Webseite von Herba Cuisine entnommen und werde nach und nach ein paar davon auf meinem Blog einstellen. Ihr könnt sie aber auch gerne bei Herbacuisine auf der Rezeptseite einsehen und vieleicht bekommt ihr auch Lust darauf, mit der Basic textur zu kochen?

Liebe Grüße
eure Filine

Alle Produkte von Herba cuisine sind über Amazon oder Bos Food erhältlich
Mir wurden die Basic Produkte von Herba cuisine kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt und Infos zu den folgenden Produkten: Basic texture, Basic Sweet, Basic color, Basic Gel findet ihr auf www.herbacuisine.de

6 Kommentare

  1. Hallo Silvia, ich bin begeistert von deinen Menü! Du hast ja viel raus bekommen mit der Textur.
    Das Bauernbrot würde mich sehr interessieren und der Honigdip.
    Das Pannacotta könnte ich noch machen, da ich noch Basic gel sweet cream da habe. Hast du dafür ein bestimmtes Rezept?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg