Filine bloggt

Lifestyleblog mit Themen Living, Familylifestyle, Food, Reisen and more
Allgemein

Noch schnell ein Sonntags-Gugel…

Ja, es handelt sich um Kuchen- genauer gesagt um einen Minigugel, der noch vom Kaffee übrig geblieben ist und den ich gern mit Euch teilen möchte- natürlich nur symbolisch- LEIDER!

Gebacken nach einem Tupperware Rezept. Ja Ihr habt richtig gelesen, es gibt tolle kleine Rezeptbücher von Tupperware und die Rezepte darin sind super easy und schnell nachzubacken und zudem noch extrem lecker. Ich denke, einige von Euch kennen die Bücher bestimmt.

Eigentlich ist das Rezept für eine Gugelhupf-Form in der normalen Größe gedacht – ich habe es kurzerhand mal auf mehrere kleine Formen verteilt und in drei Varianten fertig gestellt.

Als Minigugel mit etwas Schokoglasur und Schokosahnefüllung, Schnee-Rosen und gefüllte Muffins mit Schokosahne.

Hier nun aber das Rezept zum Nachbacken der 3 in 1 Kuchen:

Eierlikörgugelhupf


5 Eier
220 g Puderzucker
2 TL Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 P. Backpulver und
1 Prise Salz

alle Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten und entweder in einer Gugelhupf-Form bei 200° ca 30 Min. Backen, dann auf 180° reduzieren und weitere 30 Min. backen.

Oder ihr verteilt es auf kleine Formen und backt es bei 175-180° etwa 20 Minuten.

Für die Glasur habe ich einfach Kuvertüre mit etwas flüssiger Sahne in einem kleinen Topf erhitzt und dann mit einem Löffel einfach ein bißchen verteilt – schön ist was anderes-aber was soll`s!

Die anderen Formen stelle ich Euch beim nächsten Mal vor!
Bis dahin alles Liebe
Eure Filine

12 Kommentare

  1. hallo, hab heute auch meinen ersten minigugl gebacken und bin auf den geschmack gekommen. dieses rezept möchte ich nächsten tage auch mal probieren. die pralinenrezepte weiter unten hören sich ja auch wahnsinnig lecker an, da fehlt es mir nur an den hohlkörpern. bin begeistert und mache das eine oder andere bald nach (muss nur erst noch shoppen gehen, gutes werkzeug ist alles) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.